Die Aachen Münchener ist Geschichte

Generali gibt im Sachgeschäft die Aachen Münchener auf

Die Generali Versicherung stampft die Marke Aachen Münchener im Sachversicherungsgeschäft endgültig ein. Sie wird mit der Generali Versicherung AG zusammengeführt und nun neu als Generali Deutschland Versicherung AG firmieren. Ziel ist es, die Marke „Generali“ zu einer europaweiten Marke aufzubauen. Im Lebengeschäft soll die Marke (vorerst) erhalten bleiben. Auch die Central Krankenversicherung ist vom konzernweiten Umbau betroffen.

Mit der Aachen Münchener verschwindet eine bekannte Marke. Wenn auch auf der einen Seite nachvollziehbar, sehen Experten diesen Schritt auch kritisch. Vielen Menschen in Deutschland scheint die Generali kein Begriff zu sein. Es bleibt deshalb abzuwarten, wie man es schaffen wird, dies zu ändern. Hinzu kommt, dass die Produkte in Deutschland zukünftig ausschließlich über die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) vermittelt werden.

Wer als ungebundener Vermittler arbeitet, darf in Zukunft keine Generali Produkte mehr vermitteln und muss beim Versicherungen Preisvergleich auf die Produkte der Dialog Versicherung, ebenfalls eine Tochtergesellschaft der Generali, zurück greifen. Allgemein in Kundenkreisen ohne noch viel unbekanntere Marke.

Hundehaftpflicht Versicherung
Coya Hundehaftpflicht
Coya jetzt auch mit Hundehaftpflicht Ab sofort bietet Coya speziell für Hundebesitzer auch eine Hundehaftpflicht ab 5,29 EUR pro Monat, was im Jahr 63,48 EUR…
Weiterlesen
Unfallversicherung Preisvergleich
Waldenburger Unfallversicherung 2019
Die neue Unfallversicherung der Waldenburger Kurz vor dem Jahresende 2019 startet im Herbst die Waldenburger Unfallversicherung mit zwei überarbeiteten Tarifvarianten. Die Waldenburger Unfallversicherung Premium, jetzt…
Weiterlesen