Forderungsausfallversicherung

Die Forderungsausfallversicherung wird auch unter dem Alternativbegriff Warenkreditversicherung, oder kurz WKV, angeboten. Die Bezeichnung Forderungsausfallversicherung trifft den Inhalt einer solchen Police sehr genau. Sie sichert gegen die finanziellen Schäden ab, die durch einen Ausfall berechtigter Forderungen in einem Gewerbebetrieb entstehen können.

Zielgruppe

Wer seinen Kunden einen Lieferantenkredit gewährt sollte ernsthaft über den Abschluss einer Forderungsausfallversicherung nachdenken. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um hohe Forderungsbeträge handelt oder um immer wieder kehrende kleine Forderungen. Eines der unterschätztesten Risiken ist der Forderungsausfall bei Kunden, denen man regelmäßig kleinere Lieferungen sendet und deren Forderungsaußenstände sich sukzessive aufsummieren. Die Forderungsausfallversicherung wird häufig von Kunden aus der Stahl-, Bau-, Lebensmittel-, Maschinenbau- und Dienstleistungsbranche abgeschlossen.

Folgende Betriebe können eine Forderungsausfallversicherung abschließen:

  • Handelsbetriebe
  • Dienstleistungsbetriebe
  • Industriebetriebe
  • Importeure / Exporteure
  • Bau- und Handwerksbetriebe
  • Landwirtschaftliche Betriebe

Funktionsweise

Die Forderungsausfallversicherung bietet Versicherungsschutz für Forderungen gegen Kunden aus dem In- und Ausland. Die Kreditversicherung sichert offenen Posten aus Lieferung und Leistung bis zur Höhe dieses beantragten bzw. gewährten Limits ab. Die Forderungsausfallversicherung kommt immer dann zum Tragen, wenn einer Ihrer Kunden zahlungsunfähig wird oder sich im Zahlungsverzug befindet.  Mit der Absicherung offener Zahlungen stellen Sie als Unternehmer sicher, dass Ihr eigenes Unternehmen dadurch nicht in finanzielle Schwierigkeiten gelangt.

Ihre Vorteile durch den Abschluss einer Forderungsausfallversicherung:

  • kostengünstige und qualifizierte Bonitätsprüfung Ihrer Kunden
  • Forderungsausfall vorbeugen
  • Liquiditätsschutz
  • Steigerung Cashflow

Kosten

Die Versicherungsprämie für die Forderungsausfallversicherung orientiert sich u.a. am bisherigen Schadenverlauf Ihres Unternehmens und der Branche in der Sie tätig sind. Die Kosten bewegen sich in der Regel im Promillebereich. Als Berechnungsgrundlage wird der Jahresumsatz herangezogen. Letztlich hängt die Höhe des Beitrags aber auch damit zusammen, wie der Kreditversicherer das Risiko von Zahlungsausfällen einschätzt. Um dies besser beurteilen zu können sind einige Informationen über die bisherige Zahlungsmoral Ihrer Kunden und die Branche in der die Kunden tätig sind nötig. Am Ende dieser Analyse erhalten Sie dann ein Angebot über die Forderungsausfallversicherung Kosten. Die Forderungsausfallversicherung Kosten variieren demnach von einem zum anderen Unternehmen. Eine  Aussage zu den Prämien ist erst nach einer individuellen Risikoprüfung möglich.

Entscheidend für die Kosten sind also:

  • Bonität
  • Handelsspektrum
  • Umsatz
  • Zahlungshistorie
  • Kundenbranchen

Angebot

[contact-form-7 id=“401″ title=“Anfrage Gewerbe“]

Weil es aber nicht ganz leicht ist, die beste Forderungsausfallversicherung für sich zu finden stehen wir als Versicherungsmakler gerne als objektive Unterstützung mit Rat und Tat beim individuellen Gewerbeversicherung Vergleich zur Seite. Sprechen Sie uns an, damit wir gemeinsam Ihre Forderungsausfallversicherung optimieren und Sie auch in Zukunft noch umfangreich vor Forderungsausfall geschützt sind. Beim Kreditversicherung Vergleich finden Sie Ihren passenden Versicherungsschutz zur Forderungsausfallversicherung.


Wir können Ihnen versichern, dass wir als objektiver Partner und Fachmann für Versicherungen dafür sorgen werden, Ihre Wünsche und Anforderungen an die Versicherung bestmöglich mit den derzeit am Markt verfügbaren Möglichkeiten umzusetzen. Sprechen Sie uns deshalb gerne an und fordern Sie Ihr persönliches Versicherungsangebot an, damit wir gemeinsam eine passende Lösung finden können. Durch jahrelange Erfahrung und kontinuierliche Weiterbildung möchten wir auch Ihnen beweisen, wovon unsere zufriedenen Kunden bereits profitieren.
Als Versicherungsmakler hilft Kopf Versicherungen beim Vergleich, berät Sie objektiv und unterstützt Sie ganz individuell bei der Entscheidungsfindung, welche für Sie die beste Versicherung ist. Regional bis überregional, von Heilbronn bis Hamburg. Gerne stehen wir Ihnen rund um die Themen Gewerbeversicherungen und Immobilienversicherungen zur Verfügung. Dabei werden wir gemeinsam mit Ihnen die Wünsche und Anforderungen an Ihren zukünftigen Versicherungsschutz abstimmen. Eventuelle Risiken werden analysiert und mit den Versicherungsgesellschaften besprochen, um ein bestmögliches Preis-/Leistungsverhältnis für Sie zu realisieren. So können Sie sich im Fall der Fälle voll und ganz auf Ihren Versicherungsschutz verlassen. Gewerbeversicherungen und Immobilienversicherungen sind Kopfsache!

Warum braucht man eine Forderungsausfallversicherung?

Vor allem bei der Insolvenz von Unternehmen kommt es häufig zur einem so genannten Kaskadierungseffekt. Gehen offene Forderungen nicht ein, dann kann ein Unternehmer selbst schnell in Schwierigkeiten kommen. Das liegt auch daran, dass es oft sehr lange dauert, bis ein Insolvenzverfahren überhaupt auf den Weg gebracht wird. Um als Unternehmen dann nicht selbst in finanzielle Schwierigkeiten zu kommen schließen Firmen eine Forderungsausfallversicherung ab. Diese leistet dann zwischen 70-90% der offenen Forderung. Aber Achtung – wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, dann ist es zu spät. Schließen Sie die Forderungsausfallversicherung dann ab, wenn Sie sie vermutlich am wenigsten zu benötigen glauben. Wenn die ersten Ausfälle da sind, wird es immer schwierig sich zu versichern.

Wer kann sich NICHT versichern?

Nicht versicherbar in der Forderungsausfallversicherung sind Unternehmen mit negativer Handelsauskunft oder mit negativer Vorschadensituation (z. B. Scheck- / Wechselproteste, Zwangsvollstreckung, Eidesstattliche Versicherung, Haftanordnung), sowie:

  • Versandhändler inkl. E-Commerce
  • Dauerschuldverhältnisse, z. B. Vermietung und Verpachtung (Vermietung von
  • beweglichen Sachen auf Anfrage)
  • Gegen Provision tätige Vermittler, z. B. Anzeigen- oder Handelsvermittler
  • Inkasso-Unternehmen, zentrale Abrechnungsstellen
  • Unternehmensberater, Rechtsanwälte, Angehörige steuerberatender Berufe, Wirtschaftsprüfer
  • Schiffbau
  • Luft- und Raumfahrzeugbau
  • Erbringung von Finanz- und Versicherungsdienstleistungen (Factoring- und
  • Leasingunternehmen auf Anfrage)
  • Reisebüro und Reiseveranstalter
  • Groß- und Einzelhandel mit Obst, Gemüse und Kartoffeln

Was leistet eine Forderungsausfallversicherung?

Von der Forderungsausfallversicherung werden Schäden schon beglichen, bevor der Insolvenzverwalter über die Verteilung der Masse eines insolventen Schuldners überhaupt entscheiden kann. Dabei kann die Forderungsausfallversicherung sowohl auf Kunden im Inland beschränkt als auch auf Kunden im Ausland mit ausgeweitet werden. Enthalten in den Entschädigungen der Forderungsausfallversicherung sind nicht nur die Netto-Rechnungsbeträge der gelieferten Waren und Leistungen, sondern auch der Anteil der darauf entfallenden Mehrwertsteuer wird mit berücksichtigt.


Bildquelle: © fotogestoeber – Fotolia.com