Maschinenbruchversicherung

Maschinenbruchversicherung

Als Ergänzung zur der für Maschinen natürlich sehr wichtigen Wartung und Pflege darf eine günstige Maschinenbruchversicherung und Kaskoversicherung nicht fehlen. So stellen Sie die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Betriebes langfristig sicher, auch dann, wenn Ihre Maschine einmal ausfällt. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot, damit Sie erkennen können, welche Maschinenversicherung Kosten auf Sie zukommen können und welcher Tarif am besten zu Ihrem Betrieb passt.

Versicherungsvergleich anfordern

  • Umfangreicher Schutz für Freiberufler und Gewerbebetriebe
  • Persönliche & objektive Beratung durch Experten
  • Kein Call Center – Individuelle Betreuung durch Versicherungsfachleute

Was soll versichert werden?

Ansprechpartner bei Rückfragen

Mit Klick auf den Button "Angebot anfordern" bestätigen Sie die Speicherung der Information zum Datenschutz, unserer Erstinformation, sowie diese zur Kenntnis genommen zu haben.

Beachten Sie bei Ihrer Maschinenversicherung vor allem die inneren Betriebsschäden und das Feuerrisiko. Häufig werden diese beiden Gefahren im Angebot zur Maschinenversicherung aus Kostengründen nicht bedacht und man wundert sich über eine vermeintlich günstige Maschinenbruchversicherung, die aber in Wirklichkeit nur einen Teil der lauernden Gefahren absichert.

Was sind innere Betriebsschäden in der Maschinenbruchversicherung?

Innere Betriebsschäden in der Maschinenbruchversicherung sind Schäden, die ohne jegliche Wirkung von aussen auf die Maschine treffen. Dies sind als Beispiel Schäden, die durch Wasser-, Öl- oder Schmierstoffmangel entstehen können oder auch Materialfehler.

Nicht versichert sind z.B. Schäden durch:

  • Verschleiß (normale und vorzeitige Abnutzung)
  • Erdbeben, Überschwemmung und Hochwasser (nur bei stationären Maschinen)
  • Kernenergie, Beschlagnahme, Krieg, innere Unruhe
  • Explosion, Blitzschlag, Brand (nur bei stationären Maschinen)

Warum ist für landwirtschaftliche Maschinen eine Maschinenbruchversicherung und Kaskoversicherung so wichtig?

Weil auch Ihr landwirtschaftlicher Betrieb möglicherweise von Jahr zu Jahr weiter wächst, wird die technische Ausstattung Ihres Betriebes einen immer großeren Teil des Betriebsvermögens darstellen. Finanzielle Rücklagen sind deshalb wichtig, damit auch unvorhergesehene Schäden an Ihrem technischen Equipment behoben werden können. Weil durch diese Rücklagen aber große Mengen an Kapital gebunden werden können Sie dies mit dem Abschluss einer Maschinenbruchversicherung viel einfacher steuern und das unkalkulierbare Risiko des Maschinenbruchs plötzlich kalkulierbar gestalten – in Form eines jährlichen Beitrags für die Maschinenbruchversicherung.

Versichert sind z.B. Schäden durch:

  • Material-, Konstruktions- und Ausführungsfehler
  • Einbruchdiebstahl, Diebstahl oder auch Raub (bei fahrbaren Maschinen)
  • Brand, Blitzschlag, Explosion (bei fahrbaren Maschinen optional versicherbar)
  • Kurzschluss, Überstrom, Überspannung

Welche Maschinen können in der landwirtschaftlichen Maschinenbruchversicherung versichert werden?

In der Maschinenbruchversicherung Landwirtschaft können als Beispiel folgende Maschinen versichert werden:
Schlepper, Traktoren, Zugmaschinen, Futtermischwagen, Miststreuer, Mähdrescher, Hächsler, Vollerntemaschinen (Vollernter wie Rüben-, Gemüse-, Trauben- und Kartoffelvollernter), Bodenbearbeitungsmaschinen (Egge, Pflug, Fräse, Großraumladewagen, Strohpresse, Saat- und Drillmaschine), Pflanzenschutztechnik, Tanks, Silos, Pressen, Melkanlage, Strohpresse, Kessel, Pumpen, Stromaggregate, Fütterungsanlagen, Band- und Saugförderanlagen.
Beim Gewerbeversicherung Vergleich finden Sie Ihren passenden Versicherungsschutz zur Maschinenbruchversicherung.