Hausratversicherung Vergleich

Eine kleine Auswahl unserer Produktpartner: Auswahl Versicherer
KOPF Versicherungen

Sie haben Fragen an uns?

telefonisch erreichbar unter
0 71 33 - 9 57 94 50
Montag bis Donnerstag
9 - 12 Uhr / 14 - 17 Uhr

Sie können noch so vorsichtig sein –  Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel oder Einbruchdiebstahl lassen sich nicht vollkommen vermeiden. Versichert gilt Ihr gesamter Hausrat der im Versicherungsschein angegebenen Wohnung. Im Schadensfall können neben den Kosten für die Unterbringung im Hotel vor allem Kosten für die Wiederbeschaffung von Einrichtung, Kleidung, elektronischen Geräten und alltäglichen Gebrauchsgegenständen auf Sie zukommen. Auch Verbrauchsgegenstände sowie Wertsachen und Bargeld sind versichert. Auch Hausrat, der sich vorübergehend außerhalb der Wohnung befindet, zählt zu den versicherten Risiken. Mit dem Hausratversicherung Vergleich finden Sie Ihre beste Hausratversicherung im Vergleich.

Die Ermittlung der korrekten Versicherungssumme für den Hausratversicherung Vergleich?

Bei der Ermittlung der Versicherungssumme müssen Sie beachten, dass hier der Neuwert Ihres Hausrates anzusetzen ist. Versicherer rechnen hier für einen durchschnittlichen Haushalt mit einer Versicherungssumme von 550,– EUR bis 650,– EUR je Quadratmeter Wohnfläche. Wird die Versicherungssumme auf diese Weise korrekt ermittelt, dann gewährt der Versicherer sogenannten Unterversicherungsverzicht. Das bedeutet, dass der Versicherer im Schadensfall auf eine Leistungskürzung wegen möglicher Unterversicherung verzichtet. Ansonsten wäre der Hausratversicherer berechtigt, die Leistung im Schadensfall anteilig zu kürzen.

Wer hingegen eine konkrete Versicherungssumme versichert haben will, kann diese auch selbst ermitteln. Allerdings trägt der Versicherungsnehmer dann das Risiko einer möglichen Unterversicherung selbst. Bei höherwertigem Hausrat kann auch ein Gutachter zu Rate gezogen werden. Dies wäre z.B. dann der Fall, wenn Antiquitäten oder Kunstgegenstände im Haushalt vorhanden sind.

Wertsachen wie Bargeld, Schmuck oder auch Sachen aus Gold oder Platin, die außerhalb von Wertschutzschränken aufbewahrt werden, sind in aller Regel nur bis zu gewissen Versicherungssummen mitversichert. Hier gilt es beim Hausratversicherung online Vergleich zu beachten, ob diese Summen in Ihrem konkreten Fall auch wirklich ausreichen.

Welche Risiken sollten beim Hausratversicherung Vergleich versichert werden?

Für gewöhnlich gelten in einem normalen Deckungsumfang folgende Gefahren versichert:

  • Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion
  • Einbruchdiebstahl, Vandalismus nach einem Einbruch, Raub
  • Leitungswasser
  • Sturm/Hagel

Schäden durch Vorsatz, Krieg oder Kernenergie sind in der Wohnungsversicherung grundsätzlich ausgeschlossen sind.

Optionale Leistungserweiterungen für die Hausratversicherung

Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel und Einbruchdiebstahl sind in aktuellen Hausratversicherungen bereits Standard. Selbst Überspannungsschäden durch Blitz, Vandalismus nach Einbruch und auch Raub sind bereits mitversichert. Wer über einen normalen Basisschutz hinaus aber weitere Leistungspunkte versichern möchte, kann optional folgende Risiken ebenfalls mit einschließen.

Elementarschäden in der Hausratversicherung
Die in den vergangenen Jahren vermutlich am häufigsten auftretende Gefahr im Bereich der Elementarschäden sind Schäden durch Hochwasser und Überschwemmung. Beseitigung des Wassers, Trocknung und Reinigung der betroffenen Räumlichkeiten können hohe Kosten verursachen. Auch Schneedruck, Lawinen, Erdbeben und Erdrutsch gehören zu den Elementargefahren. Jeder sollte beim Hausratversicherung Vergleich selbst für sich prüfen, ob sich die zu versichernde Wohnung in einem Risikogebiet befindet.

Glasversicherung
Mobiliarverglasung oder häufig auch Ceranfelder werden im Rahmen der Glasversicherung in der Hausratversicherung mitversichert. Wer in einem Mehrfamilienhaus eine Eigentumswohnung sein Eigen nennt, sollte darüber hinaus prüfen, ob die Gebäudeverglasung über die Wohngebäudeversicherung mitversichert ist. Falls nicht empfehlen wir diese in der Hausratversicherung mit einzuschließen. Die Glasbruchversicherung zählt zu den Allgefahren Versicherungen. Damit gilt alles versichert, sofern es sich nicht um Vorsatz handelt.

Unbenannte Gefahren
Wer sich für diese Art der Absicherung entscheidet muß häufig tief in die Tasche greifen. Der Baustein „unbenannte Gefahren“ kommt immer dann zum Tragen, wenn ein Schaden entsteht, der aber im Bedingungswerk nicht genauer definiert wurde. Aber Achtung! Die Versicherer arbeiten hier mit Ausschlüssen. Beispielsweise könnte im Bedingungswerk stehen, dass alles versichert ist, außer …! Lesen Sie diese Ausschlüsse deshalb ganz genau.

Zusammen mit den Grundgefahren und Elementarschäden bezeichnet man diese Absicherung auch als „All-Risk-Deckung“. Es ist jedes Schadensereignis versichert, das nicht ausdrücklich in den Bedingungen des Hausratversicherers ausgeschlossen wurde.