Gebäudeversicherung bordellähnlicher Betrieb

Mit Beschluss vom 20.06.2012 hat der BGH entschieden, dass bereits die beabsichtigte Aufnahme eines bordellähnlichen Betriebes eine subjektive Gefahrerhöhung darstelle. Dies führt dazu, dass im Falle eines Schadens, den die Gebäudeversicherung normalerweise übernommen hätte, hier Leistungsfreiheit besteht. Wir bieten auch in diesen Fällen die Möglichkeit des passenden Versicherungsschutzes für Ihr Gebäude.

Wer also beabsichtigt einen bordellähnlichen Betrieb zu eröffnen sollte sich unbedingt rechtzeitig um den Abschluss einer passenden Bordell Gebäudeversicherung bemühen, die auch dann Versicherungsschutz bietet, wenn sich ein sogenanntes Rotlicht Risiko im Gebäude befindet.

Versichern in der Gebäudeversicherung können sich:

  • Bordell
  • Dominastudio
  • Eros Center
  • FKK Club
  • Laufhaus
  • Massagesalon
  • Nachtclub
  • Sexkino
  • Swingerclub
  • Saunaclub
  • Soapland (Individuelle Prüfung erforderlich)
  • Tabledance-Club
  • Zimmervermietung für Bordellbetrieb
  • vergleichbare Betriebe

Nur wenn die Gebäudeversicherung Bordell Betriebe auch wirklich versichert, können Sie sich entspannt zurück lehnen. Erfahrungsgemäß wird ihr bestehender Gebäudeversicherungsvertrag wohl vom Versicherer gekündigt werden, wenn er davon erfährt. Sie benötigen dann eine Lösung, bei der in der Gebäudeversicherung Bordell, Dominastudio oder auch ein Sexshop versicherbar sind. Wer mehr dazu erfahren möchte kann dies im vollständige Urteil nachlesen.