Maschinenbruchversicherung

Stationär & Fahrbar: Der Maschinenbruchversicherung Vergleich

Maschinenbruchversicherung

Als Ergänzung zur der für eine Maschine natürlich sehr wichtigen Wartung und Pflege darf eine Maschinenbruchversicherung und Kaskoversicherung nicht fehlen. So stellen Sie die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Betriebes langfristig sicher, auch dann, wenn Ihre Maschine einmal ausfällt.

Was ist eine Maschinenbruchversicherung?

Im Gegensatz zu einer Inhaltsversicherung für Gewerbebetriebe bietet die Maschinenbruchversicherung weitreichenderen Schutz für Ihre Geräte an. Dazu gehören zum Beispiel Bedienfehler, Maschinenbruch oder auch Produktfehler. Kommt es dabei zu einem Betriebsstillstand, dann lassen sich die finanziellen Folgen für diesen Ausfall über die Maschinenbetriebsunterbrechungsversicherung (…was für ein Wort) abdecken.

Sie versichern Ihre Maschine(n) und Geräte gegen Bedienfehler, böswillige Beschädigung, Materialfehler, Konstruktionsfehler, Kurzschluss, Überspannung und Elementarschäden.

  • Bedienungs- und Programmierfehler
  • Versagen von Sicherheits-, Mess- und Regeleinrichtungen
  • Versagen oder Beschädigung durch Konstruktionsfehler
  • Ungeschicklichkeit oder Fahrlässigkeit des Personals
  • Schäden durch Konstruktions-, Material- oder Ausführungsfehler
  • Brand, Explosion, Blitzschlag oder Kurzschluss
  • Diebstahl, Einbruchdiebstahl und Raub
  • Innere Betriebsschäden

Bei stationären Maschinen sind alle Schäden, die durch höhere Gewalt, menschliches Versagen oder technische Gefahren entstehen können, versicherbar. Dazu gehören neben der Fahrlässigkeit eines Mitarbeiters auch böswillige Beschädigungen, Bedienungsfehler oder Ungeschicklichkeit. Auch Schäden durch Überdruck, Unterdruck, Kurzschluss, Überspannung oder Überstrom sind versichert, ebenso wie Schäden durch Konstruktionsfehler, Materialfehler, Ausführungsfehler oder Versagen der Messinstrumente oder der Sicherheitseinrichtungen. Auch Schäden bei Sturm, Frost, Eisgang, einem Zerreißen durch Fliehkraft oder bei Wassermangel in einem Dampfkessel oder anderen Dampfgefäßen sind abgesichert.

Bei fahrbaren Maschinen sind diese Schäden ebenfalls versicherbar, dort kommen aber auch durch Erdbeben, Überschwemmung oder Hochwasser ­verursachte ­Schäden sowie Schäden durch Absturz eines Flugkörpers oder seiner Ladung hinzu. Zu den fahrbaren Maschinen gehören zum Beispiel Baugeräte, Kräne oder landwirtschaftliche Geräte.

Wer kann sich versichern?

Die Maschinenbruchversicherungen wurden im Laufe der Jahre immer weiter entwickelt und der technischen Entwicklung angepasst. Heutzutage unterscheidet man bei den Maschinenversicherungen zwischen Versicherungen für fahrbare Maschinen und solche für stationäre Anlagen. In der Maschinenversicherung können Sie nachfolgende Maschinen absichern:

Mobile Maschinen

Autobetonpumpe, Autofahrmischer, Autokran, Bagger, Bauaufzug, Bock- und Portalkran, Druckluftgerät, Estrichförderer/ -pumpe, Förderbänder, Gabelstapler mit Elektromotor, Gabelstapler mit Verbrennungsmotor, Grader, Hubarbeitsbühne, Häcksler, Kompressor, Ladekran, Lader, Landwirtschaftliche Maschinen, Lift, Mähdrescher, Muldenkipper, Putzmaschine, Raupen, Rüttler, Schlepper, Stromaggregat, Traktor, Turmdrehkran, Verdichter, Walze, Zugmaschine

Feststehende Maschinen

Bohrmaschine, CNC-Bearbeitungscentren, Dratherodiermaschine, Drehmaschine, Druckgussmaschine, Druckmaschine, Falz-, Abkantpressen, Fräsmaschine, Funkenerosionsmaschine, Hydraulische Presse inkl. Hydraulik, Karosseriepressen, Kniehebelpresse, Kolbenschneckenpresse, Plattenpresse, Prägepresse, Rollenoffsetdruckmaschine, Rollenrotationsmaschine, Scheren, Scheren (keine Schrottscheren), Schleifmaschine, Schneidemaschine, Setz-, Schriftgießmaschine, Siebdruckmaschine, Spiendelpresse, Spritzgießereimaschine, Stanzen, Stoßmaschine

Was kostet eine Maschinenbruch Versicherung?

Die Maschinenversicherung kann für stationäre oder fahrbare Maschinen abgeschlossen werden. Sie kann um die Versicherung durch die entstehende Betriebsunterbrechung bei Maschinenausfall erweitert werden. Die Prämien für eine Maschinenversicherung sind demzufolge sehr unterschiedlich und richten sich nach dem Umfang des gewünschten Versicherungsschutzes, dem Listenpreis oder Kaufpreis und vielen anderen Faktoren. Beim Maschinenversicherung Vergleich erfahren Sie schnell und unkompliziert welche für Sie die beste Maschinenversicherung ist und wie hoch die Maschinenversicherung Kosten sein werden.

Besonders wichtig für die Kalkulation eines Betriebes sind die Versicherungsprämien. In Deutschland bieten mehrere Versicherungsgesellschaften Maschinenversicherungen an. Ein Maschinenversicherung Vergleich lohnt sich daher immer, da ­die Versicherungsprämien bei annähernd gleicher Leistung unterschiedlich hoch ausfallen und eine Firma durch einen Maschinenversicherung Vergleich unter Umständen viel Geld sparen ­kann. Dabei kann der Betrieb entweder eine Pauschalversicherung für alle vorhandenen Maschinen abschließen oder es werden Einzelversicherungen für die stationären und die fahrbaren Geräte abgeschlossen.

Was zahlt die Versicherung im Schadenfall?

Im Teilschadenfall werden die nötigen Reparaturkosten ersetzt. Dazu gehören neben den Reparaturleistungen auch die Kosten für Ersatzteile und sämtliche zu den Lohn- und Lohnersatzleistungen gehörenden Kosten wie Nacht-, Sonntags- und Feiertagsarbeit, die sich gerade bei einem Maschinenausfall im laufenden Produktionsprozess oft notwendig macht. Auch De- und Remontagekosten übernimmt die Maschinenversicherung, ebenso Transportkosten sowie die Kosten für Expressfrachten.

Im Totalschadenfall ersetzt die Maschinenversicherung den Zeitwert, wobei der Schrott- beziehungsweise Restwert in Abzug gebracht wird. Die Maschinenversicherung kann mit und ohne Selbstbehalt abgeschlossen werden. Die Versicherungsleistung reduziert sich um den vereinbarten Selbstbehalt.

Die unterschiedlichen Arten der Maschinenversicherung

In der Maschinenversicherung gibt es, wie auch in der KFZ-Versicherung, verschiedene Arten der Absicherung (Teilversicherung, Kaskoversicherung und Vollschutz)

Maschinenversicherung (Teilversicherung)

  • Feuer, Brand, Blitzschlag und Explosion
  • Diebstahl, Raub, Einbruchdiebstahl sowie Vandalismusschäden als Folgeeines der zuvor genannten Ursachen
  • Sturm-, Hagel- und Eisschäden
  • Hochwasser und Überschwemmung
  • Glasbruchschäden
  • Erdbeben

Maschinenversicherung (Kaskoversicherung)

  • Kurzschlusschäden
  • Frostschäden
  • Vandalismusschäden und Böswilligkeit
  • Unfallereignissen
  • Transportunfälle (außer Seetransporte)

Maschinenversicherung (Vollversicherung)

  • Fahrlässigkeit, Ungeschicklichkeit sowie Bedienfehler aller Art
  • Innere Betriebsschäden wie Wasser- und Schmiermittelmangel
  • Konstruktions-, Ausführungs- und Materialfehler
  • Unter- und Überdruck
  • Kurzschluss, Überstrom, Überspannung wobei hier die Entschädigung nur erfolgt, wenn es nachweislich eine äußere Einwirkung gab
  • Versagen von Sicherungs-, Mess- und Regeltechnik

Betriebsunterbrechungsversicherung

Eine sinnvolle Ergänzung zur Absicherung gegen den Schaden eines Maschinenausfalles bildet die Betriebsunterbrechungsversicherung. Neben dem an der Maschine entstandenen Schaden und den Aufwendungen für die Reparatur oder die endgültige Demontage und Verschrottung stellt der Produktionsausfall oft einen mindestens ebenso großen, wenn nicht höheren Schaden dar. Laufende Kosten können nicht erwirtschaftet werden, zudem entgeht der kalkulierte Betriebsgewinn. Zur umfassenden Absicherung empfiehlt sich im Zusammenhang mit einer Maschinenversicherung daher eine Unternehmenspolice, die alle Gefahren zusammenfasst und besonders für KMU (kleine und mittlere Unternehmen) die kostengünstigste Variante darstellt. Der Komplettschutz versichert neben den Maschinen und der Betriebsunterbrechung auch die Elektronik, sämtliche sonstigen Sachen des Unternehmens, Vertrauensschutz, Haftpflicht und Rechtsschutz.
Maschinenbruchversicherung vergleichen

Auch wenn das finanzielle Polster sehr dick ist, den Ausfall einer Maschine können sich vermutlich die wenigsten Gewerbebetriebe wirklich leisten. Eine Maschinenversicherung schützt vor den finanziellen Schäden durch Beschädigung, Zerstörung oder Diebstahl. Sichern Sie sich rechtzeitig mit der passenden Versicherung ab. Beim Maschinenbruchversicherung Vergleich finden Sie Ihren persönlichen Testsieger.

  • Beitragsersparnis durch Online Vorteil
  • kostenlose und unkomplizierte Abwicklung
  • individueller Versicherungsschutz vom Experten

Beachten Sie beim Maschinenbruchversicherung Vergleich u.a. auch die inneren Betriebsschäden und das Feuerrisiko. Häufig werden diese beiden Gefahren im Angebot zur Maschinenversicherung aus Kostengründen nicht bedacht und man wundert sich über eine vermeintlich günstige Maschinenbruchversicherung, die aber in Wirklichkeit nur einen Teil der lauernden Gefahren absichert.

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot, damit Sie erkennen können, welche Maschinenbruchversicherung Preise auf Sie zukommen können und welcher Tarif am besten zu Ihrem Betrieb passt.

Was sind innere Betriebsschäden in der Maschinenbruchversicherung?

Innere Betriebsschäden in der Maschinenbruchversicherung sind Schäden, die ohne jegliche Wirkung von außen auf die Maschine treffen. Dies sind als Beispiel Schäden, die durch Wasser-, Öl- oder Schmierstoffmangel entstehen können oder auch Materialfehler.

Nicht versichert sind z.B. Schäden durch:

  • Verschleiß (normale und vorzeitige Abnutzung)
  • Erdbeben, Überschwemmung und Hochwasser (nur bei stationäre Maschine)
  • Kernenergie, Beschlagnahme, Krieg, innere Unruhe
  • Explosion, Blitzschlag, Brand (nur bei stationäre Maschine)
Warum ist für landwirtschaftliche Maschinen eine Maschinenbruchversicherung und Kaskoversicherung so wichtig?

Weil auch Ihr landwirtschaftlicher Betrieb möglicherweise von Jahr zu Jahr weiter wächst, wird die technische Ausstattung Ihres Betriebes einen immer großeren Teil des Betriebsvermögens darstellen. Finanzielle Rücklagen sind deshalb wichtig, damit auch unvorhergesehene Schäden an Ihrem technischen Equipment behoben werden können. Weil durch diese Rücklagen aber große Mengen an Kapital gebunden werden können Sie dies mit dem Abschluss einer Maschinenbruchversicherung viel einfacher steuern und das unkalkulierbare Risiko des Maschinenbruchs plötzlich kalkulierbar gestalten – in Form eines jährlichen Beitrags für die Maschinenbruchversicherung.

Versichert sind z.B. Schäden durch:

  • Material-, Konstruktions- und Ausführungsfehler
  • Einbruchdiebstahl, Diebstahl oder auch Raub (bei fahrbarer Maschine)
  • Brand, Blitzschlag, Explosion (bei fahrbaren Maschinen optional versicherbar)
  • Kurzschluss, Überstrom, Überspannung
Welche Maschinen können in der landwirtschaftlichen Maschinenbruchversicherung versichert werden?

In der Maschinenbruchversicherung Landwirtschaft können als Beispiel folgende Maschinen versichert werden:
Schlepper, Traktoren, Zugmaschinen, Futtermischwagen, Miststreuer, Mähdrescher, Hächsler, Vollerntemaschinen (Vollernter wie Rüben-, Gemüse-, Trauben- und Kartoffelvollernter), Bodenbearbeitungsmaschinen (Egge, Pflug, Fräse, Großraumladewagen, Strohpresse, Saat- und Drillmaschine), Pflanzenschutztechnik, Tanks, Silos, Pressen, Melkanlage, Strohpresse, Kessel, Pumpen, Stromaggregate, Fütterungsanlagen, Band- und Saugförderanlagen.
Beim Gewerbeversicherung Vergleich finden Sie Ihren passenden Versicherungsschutz zur Maschinenbruchversicherung.