Kinderunfallversicherung Vergleich

Bei unserem Kinderunfallversicherung Vergleich finden sie die passende und günstige Kinderunfallversicherung. Von der billigen Kinderunfallversicherung bis hin zum leistungsstarken Kinderunfallversicherung Testsieger werden Sie hier fündig. In unserem Vergleich schließen Sie die gewünschte Kinderunfallversicherung günstig und bequem online ab.

Unfallversicherung

Kinder günstig versichert

Kinder haben Ihr ganzes Leben noch vor sich. Ein unerwarteter Unfall zieht daher enorme, manchmal lebenslängliche, Kosten mit sich wie z.B. für einen Umbau des Hauses oder für eine spezielle Ausbildung, für die Betreuung. Aber auch Eltern haben im Falle eines Unfalls des Kindes mit erheblichen Einkommenseinbußen zu rechnen, wenn sie das verunglückte Kind selbst betreuen.

Inhaltsübersicht

Kinderunfallversicherung Vergleich: Worauf Sie achten sollten!

Damit Sie möglichst einfach zu Ihrer Kinderunfallversicherung kommen, haben wir in unserem Unfallversicherung Rechner zum Kinderunfallversicherung Vergleich gewisse Kriterien bereits mit einem Standard Wert versehen. Hierbei handelt es sich um eine minimalst Absicherung. Passen Sie diese Werten auf jeden Fall entsprechend Ihrer konkreten Vorgaben an.

  • Günstiger Beitrag
  • Weltweiter Versicherungsschutz
  • Hohe Grundinvaliditätssumme
  • Progression mindestens 350%
  • Vereinbarung einer Unfallrente
  • Spätere Umwandlung in Familientarif möglich

Wir empfehlen die Invaliditätssumme auf mindestens 100.000 EUR zu erhöhen und eine Progression von nicht weniger als 350%. Die Gesamtsumme (Invaliditätssumme x Progression) sollte das 5-fache Ihres Jahreseinkommens übersteigen bzw. des Jahreseinkommens des Hauptverdieners. Sichern Sie sich zudem auch mit einer Unfallrente ab. Umfangreiche Informationen finden Sie hier.

Die verschiedenen Tarife im Kinderunfallversicherung Vergleich!

Eine Unfallversicherung für Kinder bieten sehr viele Versicherungsgesellschaften an. Doch auch hier ist es wie immer, der Teufel liegt im Detail. Nicht jede Unfallversicherung hält, was Sie verspricht und es ist wichtig, gerade auch bei Kindern, sich hier sehr genau mit den einzelnen Unterschieden zu befassen.

Unser Kinderunfallversicherung Vergleich hilft Ihnen dabei, die Tarife 1:1 direkt gegenüber zu stellen. Sie sehen auf einen Blick, wie sich die verschiedenen Tarife im Bereich der Leistungen unterscheiden. So gelingt es Ihnen, die Kinderunfallversicherung günstig online abzuschließen, ohne dabei auf wichtige Leistungspunkte verzichten zu müssen.

Gerade für Kinder gibt es hier nämlich ein paar Besonderheiten, die zu beachten sind, weil sie für Kinder besonders relevant sind. Hierunter fallen u.a. Zeckenbisse oder auch die Einnahme von giftigen Stoffen. Spezielle Tarife für Kinder berücksichtigen u.a.:

  • Tierbiss / Zeckenbiss / Insektenstiche
  • Infektionen & Impfschäden
  • Weiterführung des Vertrags bei Tod des Versicherungsnehmers
  • Leistung bei versehentlicher Einnahme giftiger Stoffe

Wir begleiten Sie gerne auf dem Weg zur Kinder Unfallversicherung und zeigen Ihnen die günstige Kinderunfallversicherung im Vergleich, die zur Ihnen und Ihrem Kind passt.

Unfallversicherung Kinder Test

Unfallversicherung ist nicht gleich Unfallversicherung. Die günstigste Unfallversicherung für Kinder muss nicht immer gleichzeitig auch die schlechteste sein. Genauso die teuerste nicht gleich die Beste. Neben dem Beitrag variieren nämlich auch die Leistungen stark. Ein Kinderunfallversicherung Vergleich lohnt sich deshalb.

Beim Kinderunfallversicherung Vergleich finden Sie die beste Kinderunfallversicherung für Ihre Lieblinge mit speziellen Leistungsbausteinen für Kinder. Die Beiträge sind bis zum 17. Lebensjahr, im Vergleich zum Erwachsenen-Tarif, sehr günstig. Bei Tod des beitragszahlenden Elternteils wird die Kinderunfallversicherung meist beitragsfrei weitergeführt.

Wichtig ist zudem der erweiterte Unfall-Begriff:

  • Mitversicherung von Dauerschäden durch Vergiftung (Nahrungsmittelvergiftung ausgenommen) bei Kindern unter 10 Jahren
  • Mitversicherung von Infektionskrankheiten; Masern, Windpocken, Röteln, Mumps wie auch Zeckenbisse, Borreliose oder FSME. Viele Versicherer haben diese Erweiterung mittlerweile eingeführt, da Kinder hier besonders gefährdet sind.

Eine Kinderunfallversicherung bietet demnach Schutz vor den finanziellen Folgen eines Unfalls der Kleinen. Unfallrente und Einmalleistung können bei der Kinderunfallversicherung zu einem optimalen Versicherungsschutz kombiniert werden. Kinder können in der Unfallversicherung auch in eine Familien Unfallversicherung integriert werden.

Was kostet eine Kinder Unfallversicherung?

Eine Kinderunfallversicherung gibt es schon für einen sehr geringen Jahresbeitrag. Mit dem Kinderunfallversicherung Vergleich finden Sie Ihre beste Kinderunfallversicherung im direkten Vergleich. Sie haben die Möglichkeit die Kinderunfallversicherung Kosten als auch die Tarifleistungen der privaten Unfallversicherungen innerhalb weniger Sekunden gegenüber zu stellen. Dadurch erfahren Sie, welche Unfallversicherung am besten zu Ihnen und Ihrem Kind passt und welches Ihr ganz persönlicher Kinderunfallversicherung Testsieger ist.

Wer seine Kleinen günstig in einer Familienunfallversicherung mitversichern möchte, erhält dort in aller Regel noch einmal zusätzliche Nachlässe für mehrere Personen in einem Unfallversicherung Vertrag. Bei der Mitversicherung in der Familienunfallversicherung gilt aber zu beachten, dass dort die Tarife entsprechend auch auf Kinder ausgelegt sind.

Eine sinnvolle Ergänzung zur klassischen Kinderunfallversicherung bietet die Kinder-Invaliditäts-Zusatzversicherung. Hier gilt die krankheitsbedingte Invalidität versichert. Wenn und solange ein Kind eine Krankheit oder einen bestimmten Grad an Behinderung erleidet, leistet die Kinder-Invaliditäts-Zusatzversicherung eine Rente in vereinbarter Höhe. Eine umfangreiche Gesundheitsprüfung ist jedoch Voraussetzung. Mehr dazu erfahren Sie beim Unfallversicherung Vergleich.

Mitversicherung von Vergiftung in der Kinderunfallversicherung

Bei Kindern sind bis zu einem gewissen Alter Vergiftungen infolge der versehentlichen Einnahme schädlicher Stoffe ausdrücklich mitversichert. Das bedeutet, dies wird im Sinne der Unfallversicherung als Unfall gewertet, was bei Invalidität eine entsprechende Leistung der Kinderunfallversicherung zur Folge hat.

Für gewöhnlich ausgeschlossen sind Nahrungsmittelvergiftungen. Über zusätzliche Erweiterungen der Leistungen in der Kinderunfallversicherung können aber je nach Tarif auch diese mitversichert sein. Hier trennt sich dann die Spreu vom Weizen, was den Unterschied zwischen einer billigen Unfallversicherung und einer günstigen Unfallversicherung ausmacht. Es wird deshalb beim Kinderunfallversicherung Vergleich von Experten empfohlen, gerade auch diesen Punkt beim Leistungsvergleich zu betrachten. Mit ein wenig Geduld finden Sie so Ihren ganz persönlichen Testsieger.

Warum brauchen Kinder eine Kinderunfallversicherung?

Kinder sind unbekümmert, daher leider oft übermütig, leichtsinnig und häufig auch nicht in der Lage, viele Gefahren richtig abschätzen. Wir sind nicht immer in der Lage, sie stetig zu begleiten. Sie sind gerade deswegen besonders gefährdet.

Bei Unfallversicherungen glauben viele immer noch, diese nicht zu benötigen, aber Unfälle jeglicher Art passieren täglich, überall und an jedem Ort, doch keiner denkt daran, bis es dann plötzlich und unvermittelt passiert. Wie wichtig die private Unfallversicherung aber ist, stellt sich für viele deshalb erst im nachhinein heraus. Oft ist es dann aber schon zu spät für den Abschluss einer Unfallversicherung.

Besonders Kinder, die noch nicht richtig abschätzen können, was unfallfördernd sein kann, empfiehlt sich eine günstige Kinderunfallversicherung! Ob nun im Garten, im Schwimmbad oder beim Herumtoben. Überall lauern unerkannte Gefahren, die jeden treffen können, besonders aber die jüngsten und kleinsten unter uns.

Welche Eltern kennen nicht die Situation, wenn die Kleinen plötzlich mit großen Augen einen ganz „unschuldig“ anblicken, weil Sie wieder einmal etwas entdeckt haben, während die Eltern es überhaupt nicht gut finden, dass deshalb nun die neue Jeans zerrissen ist.

Kinder können die Gefahr oftmals noch nicht richtig einschätzen und sind sich deshalb dieser auch oft nicht bewusst. Weil viele Unfälle in der Freizeit, beim Sport und beim Spielen passieren ist eine private Kinderunfallversicherung wichtig. Mit einer Kinder Unfallversicherung schaffen Sie die optimalen Voraussetzungen für den Fall, den man sich nicht wünscht, dass er eintritt.

Beispiel: Sophie, 6 Jahre

Sophie fällt bei einer Ballettvorführung von der Bühne. Sie erleidet eine dauerhafte Behinderung und ist künftig auf Betreuung angewiesen. Zudem muss Sophies Mutter beruflich kürzer treten. Um zur Schule zu gelangen, wird ein Fahrdienst nötig. Sophie benötigt umfangreiche Therapien, um später in der Lage zu sein eine behindertengerechte Ausbildung bestreiten zu können.

Kinder brauchen Freiräume um sich entwickeln zu können!

Gerade oder besonders wenn Kinder alleine unterwegs sind, spielen und dabei auch noch unbeaufsichtigt sind, ist die Gefahr am größten. Deshalb ist es um so wichtiger, besonders für die jüngeren, eine Kinderunfallversicherung abzuschließen.

Diese kann natürlich mögliche Unfälle nicht verhindern, ob nun bei Erwachsenen oder auch Kindern, aber Sie kann den möglichen finanziellen Schaden verringern, wenn nicht sogar ausschließen, wenn es dann zum Beispiel um die eigene Zukunft geht, man sich in ein Krankenhaus begeben muss, länger krank geschrieben werden muss oder gar eine dauerhafte Vollinvalidität durch den Unfall erleidet.

Kinderunfallversicherung wenn noch keine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen werden kann!

Bei Kindern sind Unfälle unvorherseh- und schlecht abschätzbar, auf Grund der noch nicht ausgereiften körperlichen, wie auch physisch- psychischen Reife. Aus diesem Grund kann man nur dringlichst eine Kinderunfallversicherung empfehlen.

Unfallversicherungen generell sind eine gute Ergänzung zur Berufsunfähigkeitsversicherung. Weil Kinder noch keine private Berufsunfähigkeitsversicherung haben ist die Kinderunfallversicherung umso wichtiger. Später dann, wenn Ihr Kind alte genug ist, ergänzt man die Unfallversicherung mit einer passenden Berufsunfähigkeitsversicherung.

Bis zu welchem Alter kann die Kinderunfallversicherung abgeschlossen werden?

Die Kinderunfallversicherung kann für Kinder bis zum 16. Lebensjahr abgeschlossen werden. Sie läuft bis zu dem Jahr, in dem das Kind das 18. Lebensjahr vollendet hat. Gegen einen Mehrbeitrag kann sie dann in den Erwachsenen Tarif umgewandelt werden. Soll der Beitrag gleich bleiben werden stattdessen die Leistungen reduziert.

Eine Umwandlung erfolgt also mit der Vollendung des 18. Lebensjahres. Hierzu gibt es 2 Möglichkeiten:

  • Gleicher Versicherungsschutz, erhöhter Beitrag
  • Verringerter Versicherungsschutz, gleicher Beitrag

Der Versicherer kommt rechtzeitig mit einem Angebot auf Sie zu.

Wann leistet die Kinderunfallversicherung

Die Kinderunfallversicherung leistet bei Unfällen, die sich zuhause, auf dem Schulweg, beim Sport oder bei sonstigen Freizeitaktivitäten ereignen.

Die gesetzliche Unfallversicherung hingegen trägt unfallbedingte Kosten lediglich bei Unfällen, die sich in der Schule und auf dem Weg dorthin, ereignen. Übernommen werden Arzt- und Krankenhauskosten, sowie Kosten für Reha-Maßnahmen und Rentenansprüche. Ab einer dauerhaften Beeinträchtigung von 20% werden Invaliditätsleistungen ausbezahlt, die jedoch sehr gering ausfallen. Bei Vereinssport bleibt abzuklären, ob eine Gruppenunfallversicherung über den Verein besteht.

Nicht selten sind Kinder im Straßenverkehr, ob als Fußgänger oder mit dem Fahrrad, unkonzentriert oder kennen sich nicht ausreichend mit den Verkehrsregeln aus oder gehen unbedacht Ihren Hobbys nach.  Schützen Sie die Zukunft Ihrer Kinder mit einer ausreichenden Invaliditätsleistung und Rente aus einer privaten Kinderunfallversicherung im Falle eines Unfalls.