Unfallversicherung für Kinder

So finden Sie die beste Unfallversicherung für Kinder

Unfallversicherung für Kinder

Kinder haben Ihr ganzes Leben noch vor sich. Ein unerwarteter Unfall zieht daher enorme, manchmal lebenslängliche, Kosten mit sich wie z.B. für einen Umbau des Hauses oder für eine spezielle Ausbildung, für die Betreuung. Wir zeigen Ihnen, wie bereits eine günstige Unfallversicherung für Kinder Schutz bietet.

Weitere Themen:

Was kostet eine Unfallversicherung für Kinder?

Eine günstige Unfallversicherung für Kinder kostet weniger als 20,– EUR im Jahr. Wenn man nur ein klein wenig mehr ausgeben kann, erhalten Sie dafür einen leistungsstarken Versicherungsschutz, der sich sehen lassen kann. Bedenkt man einmal, welche Kosten auf Sie als Eltern zukommen, wenn im Falle eines Unfalls das Kind versorgt werden (Bsp. Einkommenseinbußen) muss ist das eine Investition, die sich rechnet.

Wer seine Kleinen günstig in einer Familienunfallversicherung mitversichern möchte, erhält dort in aller Regel noch einmal zusätzliche Nachlässe für mehrere Personen in einem Unfallversicherung Vertrag. Bei der Mitversicherung in der Familienunfallversicherung gilt aber zu beachten, dass dort die Tarife entsprechend auf Kinder ausgelegt sein müssen. Fehlen Kinderspezifische Merkmale, macht die Familienversicherung keinen Sinn und wir raten zu einem eigenständigen Vertrag für Ihr Kind.

Um zu erfahren, was konkret für Ihr Kind eine Unfallversicherung kostet, sprechen Sie uns gerne an oder nutzen Sie unseren Kinderunfallversicherung Vergleich.

Brauchen Kinder eine Unfallversicherung?

Kinder sind unbekümmert, daher leider oft übermütig, leichtsinnig und häufig auch nicht in der Lage, viele Gefahren richtig abschätzen. Wir sind nicht immer in der Lage, sie stetig zu begleiten. Sie sind gerade deswegen besonders gefährdet. Welche Eltern kennen nicht die Situation, wenn die Kleinen plötzlich mit großen Augen einen ganz „unschuldig“ anblicken, weil Sie wieder einmal etwas entdeckt haben, während die Eltern es überhaupt nicht gut finden, dass deshalb nun die neue Jeans zerrissen ist.

Brauchen Kinder eine Unfallversicherung

Kinder können die Gefahr oftmals noch nicht richtig einschätzen und sind sich deshalb dieser auch oft nicht bewusst. Weil viele Unfälle in der Freizeit, beim Sport und beim Spielen passieren ist eine private Kinderunfallversicherung wichtig. Mit einer Kinder Unfallversicherung schaffen Sie die optimalen Voraussetzungen für den Fall, den man sich nicht wünscht, dass er eintritt.

Bei Unfallversicherungen glauben viele immer noch, diese nicht zu benötigen, aber Unfälle jeglicher Art passieren täglich, überall und an jedem Ort. Doch keiner denkt daran, bis es dann plötzlich und unvermittelt passiert. Wie wichtig die private Unfallversicherung für Kinder aber ist, stellt sich für viele deshalb erst im nachhinein heraus. Oft ist es dann aber schon zu spät für den Abschluss einer Unfallversicherung.

Besonders Kinder, die noch nicht richtig abschätzen können, was unfallfördernd sein kann, empfiehlt sich eine günstige Kinderunfallversicherung! Ob nun im Garten, im Schwimmbad oder beim Herumtoben. Überall lauern unerkannte Gefahren, die jeden treffen können, besonders aber die Jüngsten und Kleinsten unter uns. Es ist deshalb wichtig, dass Sie Ihr Kind richtig versichern.

Beispiel: Sophie, 6 Jahre

Sophie fällt bei einer Ballettvorführung von der Bühne. Sie erleidet eine dauerhafte Behinderung und ist künftig auf Betreuung angewiesen. Zudem muss Sophies Mutter beruflich kürzer treten. Um zur Schule zu gelangen, wird ein Fahrdienst nötig. Sophie benötigt umfangreiche Therapien, um später in der Lage zu sein eine behindertengerechte Ausbildung bestreiten zu können.

Kinderunfallversicherung sinnvoll und wichtig?

Die Treppen im Haus, die Tischkante, ein Sturz… Gefahren für kleine Kinder gibt es viele. Mit den Kindern wächst zudem auch Ihre Mobilität, sei es auf dem Fahrrad im Straßenverkehr, bei den Hobbys der lieben Kleinen auf dem Fußballplatz oder beim Reiten hoch zu Pferd. Spätestens dann machen sich die meisten Eltern Gedanken. Mit der Kinderunfallversicherung gehen Sie hier auf Nummer sicher, wenn etwas passiert.

Welche Unfallversicherung ist am besten?
Welches ist die beste Unfallversicherung für Kinder?

Gibt es sie – die beste Unfallversicherung für Kinder? Unserer Ansicht nach ist die beste Unfallversicherung für Kinder die, die man überhaupt abgeschlossen hat. Nach wie vor gibt es viele Kinder, für die deren Eltern überhaupt gar keine Unfallversicherung abgeschlossen haben. Und das obwohl eine Kinderunfallversicherung gar nicht teuer ist.

Obgleich es eine große Auswahl an Unfalltarifen gibt, halten wir mitunter folgende Tarife erwähnenswert:

  • Neodigital „L-Spezial“
  • Interrisk „XXL Maxitaxe“
  • Haftpflichtkasse „Einfach Komplett PremiumPlus“
  • Basler „Gold“

Wir empfehlen Ihnen, im Leistungs- und Preisvergleich die verschiedenen Tarife unter die Lupe zu nehmen. Achten Sie nicht nur auf den Preis, wenn es darauf ankommt sind die Leistungen entscheidend. Wägen Sie genau ab, welche Punkte für Sie wichtig sind und welche nicht. Auf die Art finden Sie Ihre beste Unfallversicherung für Kinder im Vergleich und können diese dann auch direkt online beantragen.

Eine sehr günstige Kinderunfallversicherung bietet Prokundo, Mitglied der Volkswohl-Bund Gruppe, mit den Tarifen „Prokunde EASY“ und „Prokundo SMART“

Testsieger Unfallversicherung für Kinder

Neben der Basler, der Haftpflichtkasse oder auch der Interrisk bietet Neodigital einen sehr interessanten Kinderunfallversicherung Tarif an. Im Tarif „L Spezial“ wird ein höchst umfangreiches Leistungspaket geboten, was sich preislich als auch bezogen auf die Leistungen im Vergleich zur Haftpflichtkasse „Vario Voll“ oder auch zu Basler „Gold“ nicht zu verstecken braucht. (Stand: 03/2019)

Für welchen Anbieter man sich entscheidet hängt auch sehr stark von den Leistungen ab, die einem selbst wichtig sind. Hierbei ist es sinnvoll, sich Zeit für einen Kinderunfallversicherung Vergleich zu nehmen.

Worauf muss ich beim Vergleich achten?

Eine Unfallversicherung für Kinder bieten sehr viele Versicherungsgesellschaften an. Doch auch hier ist es wie immer, der Teufel liegt im Detail. Nicht jede Unfallversicherung hält, was Sie verspricht und es ist wichtig, gerade auch bei Kindern, sich hier sehr genau mit den einzelnen Unterschieden zu befassen.

Gerade für Kinder gibt es ein paar Besonderheiten, die zu beachten sind. Hierunter fallen u.a. Zeckenbisse oder auch die Einnahme von giftigen Stoffen. Spezielle Tarife für Kinder berücksichtigen u.a.:

Worauf muss ich beim Kinderunfallversicherung Vergleich achten?
  • Tierbiss / Zeckenbiss / Insektenstiche
  • Infektionen & Impfschäden
  • Weiterführung des Vertrags bei Tod des Versicherungsnehmers
  • Leistung bei versehentlicher Einnahme giftiger Stoffe

Darüber hinaus sind natürlich auch weitere Punkte wichtig, wenn Sie eine günstige Kinderunfallversicherung suchen. Oft handelt es sich hier aber nicht um spezielle Leistungsmerkmale nur für Kinder, sondern grundsätzliche Leistungspunkte, die beim Unfallversicherung Check beachtet werden müssen:

  • Eigenbewegungen
  • Mitwirkungsanteil
  • Umfang der Gesundheitsfragen
  • Gliedertaxe
  • Erhöhte Kraftanstrenung
  • Ertrinken / Ersticken
  • Bergungskosten
  • Kosmetische Operationen

Unser Kinderunfallversicherung Vergleich hilft Ihnen dabei, die Tarife 1:1 direkt gegenüber zu stellen. Sie sehen auf einen Blick, wie sich die verschiedenen Tarife im Bereich der Leistungen unterscheiden. So gelingt es Ihnen, die Kinderunfallversicherung günstig online abzuschließen, ohne dabei auf wichtige Leistungspunkte verzichten zu müssen.

Wir begleiten Sie gerne auf dem Weg zur Kinder Unfallversicherung und zeigen Ihnen die günstige Kinderunfallversicherung im Vergleich, die zur Ihnen und Ihrem Kind am besten passt.

Unfallversicherung Kind: Worauf Sie achten sollten, ehe Sie abschließen!

Ehe Sie eine Unfallversicherung für Kinder abschließen, sollten Sie sich beim Tarifvergleich ein Bild über die einzelnen Leistungspunkte machen. Kinder benötigen andere Leistungspunkte, als Erwachsene oder Rentner. Im Versicherungsschutz eingeschlossen sein sollten deshalb Punkte wie Nahrungsmittelvergiftungen, Insektenstiche, Infektionskrankheiten (Schäden durch Schutzimpfungen), Erfrieren oder auch Ersticken. Werfen Sie beim Unfallversicherung Vergleich auch einen Blick auf die Gliedertaxe und auf die Mitversichern von Eigenbewegungen. Wer bereit ist etwas tiefer in die Tasche zu greifen, kann zudem Knochenbruch als Unfallleistung mit absichern.

Hat das Kind gar Vorerkrankungen, die den Abschluss einer Unfallversicherung gefährden, empfehlen wir unsere Unfallversicherung Tarife mit Verzicht auf Gesundheitsprüfung.

Unfallversicherung für Kinder mit Vorerkrankungen

Wenn Sie eine Unfallversicherung für Kinder suchen, die bereits Vorerkrankungen mitbringen, fallen viele Tarife durch das Raster, weil die Gesundheitsfragen Ihnen beim Vertragsabschluss einen Strich durch die Rechnung machen.

  • Basler „Silber“ ohne Gesundheitsprüfung
  • Basler „Gold“ ohne Gesundheitsprüfung

Unser Tipp: Sehen Sie sich die Tarife der Basler genauer an. Sie finden diese in unserem Unfallversicherung für Kinder Vergleich.

Kinder in der gesetzlichen Unfallversicherung!

Die gesetzliche Unfallversicherung deckt hierbei nicht alle Unfälle ab. Sie kommt erst zum Tragen, wenn das Kind einen Kindergarten oder die Schule besucht. Und auch dann sind sie nur in der Zeit in der sie die Einrichtung besuchen versichert, oder wenn sie sich auf dem Weg dorthin und zurück nach Hause befinden. Auch in der gesetzlichen Rentenversicherung besteht kein Anspruch auf Zahlung für Kinder.

Die Unfälle, die in der Freizeit passieren fallen somit schon einmal raus. Erleiden Kinder einen Unfall und ist dieser so schwerwiegend, dass eine Invalidität eintritt, können sie im schlimmsten Fall nie für sich selbst aufkommen. Wenn man nun bedenkt, dass so ein Kind sein ganzes Leben noch vor sich hat, ist der Blick in die Zukunft mehr als düster. Hier zeigt sich, wie sinnvoll und wichtig eine private Unfallversicherung für Kinder ist. Gerade auch, weil die Beiträge bei guter Leistung doch sehr gering, sollte man nicht zu lange damit warten.

Kinder in der Unfallversicherung für die ganze Familie?

Einige Versicherer bieten eine beitragsfreie Mitversicherung von Neugeborenen bis zum 1.Lebensjahr in der Unfallversicherung für die ganze Familie mit an. Hier lohnt es sich bei seiner bestehenden Unfallversicherung nach zu fragen, ob dies möglich ist. Besteht bisher aber keine Unfallversicherung für die ganze Familie, empfehlen wir, den eigenen Versicherungsstatus zu überdenken. Denn, auch bei Erwachsenen greift die gesetzliche Unfallversicherung nicht bei Unfällen die in der Freizeit passieren.

Unfallversicherung für Kinder – ab wann?

Die Unfallversicherung für Kinder empfehlen wir bereits ab der Geburt. Wie oben bereits erwähnt kann das Neugeborene häufig in den bestehenden Versicherungsschutz der Eltern mit aufgenommen werden. Dies sogar oft kostenlos in den ersten 12 Monaten. Grundsätzlich sollten Sie den Unfallschutz aber so früh als möglich vereinbaren. Gerade auch, weil die Unfallversicherung für Kinder günstig und gar nicht teuer ist.

Nutzen Sie ganz einfach unseren Preisvergleich zur Unfallversicherung für Kinder. Sie finden dort äußerst günstige und auch leistungsstarke Kinderunfallversicherung Tarife, können aber natürlich auch die Unfallversicherung für die ganze Familie dort vergleichen.

Ebenfalls eine gute Lösung für Kinder stellt die funktionelle Invaliditätsabsicherung dar.