Gebäudehaftpflichtversicherung

Die Gebäudehaftpflicht für Haus- und Grundbesitzer

Gebäudehaftpflichtversicherung für Haus- und Grundbesitzer

Die Gebäudehaftpflichtversicherung schützt Immobilien- und Grundstücksbesitzer vor den finanziellen Folgen eines Haftpflichtfalles. Denn, was viele nicht wissen, Sie haften für Schäden an Personen oder am Eigentum anderer, die durch Ihr Haus, Grundstück oder Eigentumswohnung verursacht werden.

Die Gebäudehaftpflicht für Vermieter, Wohn- und Eigentümer Gemeinschaften und Besitzer von bebauten und unbebauten Grundstücken. Einfamilienhäuser sind für gewöhnlich über eine günstige Privathaftpflicht versichert. Hier erfahren Sie, wie bereits eine günstige Gebäudehaftpflicht umfangreich schützt.

Inhaltsübersicht

Wer braucht die Gebäudehaftpflichtversicherung und was deckt die Gebäudehaftpflicht ab?

Die Haus- und Grundstückshaftpflicht wird umgangssprachlich von vielen Menschen auch Gebäudehaftpflicht genannt. Die recht günstige Gebäudehaftpflichtversicherung schützt Haus- und Grundstückseigentümer vor den finanziellen Folgen eines Personen- oder Sachschadens, wenn sich auf Ihrem Grundstück zum Beispiel eine Dritte Person verletzt und dadurch Schadenersatzforderungen auf Sie zu kommen.

Eigentümer, die selbst in ihrem Haus wohnen, benötigen in der Regel keine spezielle Versicherung für die Haus- und Grundstückshaftpflicht. Die Schäden, die entstehen können, sind meistens bereits durch eine private Haftpflichtversicherung abgedeckt. Ein Blick ins Kleingedruckte sagt Ihnen, ob das auch bei Ihnen der Fall ist.

  • Hauseigentümer, deren selbst bewohnte Immobilie nicht in der Privathaftpflicht mitversichert ist
  • Eigentümer von vermieteten Immobilien
  • Eigentümer von nicht bebauten Grundstücken
  • Mehrfamilienhäuser (Bsp. Wohnungseigentümer Gemeinschaft)

Anders sieht es hingegen bei vermieteten Immobilien oder nicht bebauten Grundstücken aus. Hier übernimmt die private Haftpflichtversicherung für gewöhnlich keine Schäden, daher ist eine Haus- und Grundbesitzer Haftpflicht in solchen Fällen eine sehr sinnvolle Versicherung. Als Eigentümer eines Hauses oder eines Grundstücks ist man in voller Höhe für eine ganze Reihe von Schäden verantwortlich, die auf dem Grundstück oder rund um das Gebäude auftreten.

Um sich gegen Ansprüche abzusichern, die dort entstehen entstehen können, benötigt man eine spezielle Versicherung: die Gebäudehaftpflichtversicherung.

Allgemein gilt der Grundsatz, dass man als Eigentümer eines Grundstücks oder einer Immobilie für sein Eigentum verantwortlich ist und dieses so absichern muss, dass Personen keinen Schaden erleiden können. Allerdings ist es kaum möglich, alle Eventualitäten vorherzusehen, deshalb sind die monatlichen Prämien für die Haus- und Grundbesitzer Haftpflicht eine sinnvolle Investition.

Beim Gebäudehaftpflicht Vergleich erfahren Sie, welche Haus- und Grundbesitzer Haftpflicht für Sie am besten ist.

Was kostet eine Gebäudehaftpflicht?

Eine günstige Gebäudehaftpflichtversicherung gibt es bereits für unter 50 EUR im Jahr. Allerdings orientieren sich die Kosten an verschiedenen Faktoren. Wenn Sie die Kosten für eine Haus- und Grundstückshaftpflicht berechnen, sind deshalb ein paar wenige Angaben nötig. Neben der Eigentumsart – Alleineigentum, Gemeinschaftseigentum (z.B. WEG = Wohnungseigentümergemeinschaft) – wird auch die Art des zu versichernden Risikos benötigt (Vermietetes Einfamilienhaus, vermietete Eigentumswohnung, Mehrfamilienhaus, Gewerbefläche, ein Garagen Grundstück oder ein unbebautes Grundstück). Weitere Fragen finden Sie dann in unserem Gebäudehaftpflichtversicherung Rechner.

Gebäudehaftpflicht Vergleich

Gebäudehaftpflicht Vergleich für Haus- und Grundbesitzer

Wer sich beim Abschluss einer Gebäudehaftpflicht allerdings einzig auf die Versicherungsprämie konzentriert wundert sich im Schadensfall möglicherweise. Billige Tarife sind häufig auch in den Leistungen schwächer als andere Tarife, die, oft nur wenig, mehr Geld kosten. Unser Gebäudehaftpflichtversicherung Rechner steht Ihnen mit unserem Gebäudehaftpflicht Check 24 Stunden rund um die Uhr zur Verfügung.

  • ab 17,86 EUR im Jahr
  • Über 40 Tarife im Vergleich
  • Testsieger vergleichen

Guter Schutz muss nicht teuer sein. Wir empfehlen deshalb: Achten Sie beim Haus- und Grundstückshaftpflicht Vergleich auf ein gesundes Preis-/Leistungsverhältnis und lassen Sie die Leistungen in der Betrachtung nicht außen vor. So erfahren Sie, welche Haus- und Grundstückshaftpflicht am besten zu Ihnen passt.

Gebäudehaftpflicht Einfamilienhaus

Die Gebäudehaftpflicht für ein selbstgenutztes Einfamilienhaus wird für gewöhnlich bereits in einer guten Privathaftpflicht Versicherung mit angeboten. Sie benötigen dafür keine eigenständige Gebäudehaftpflichtversicherung.

Wird das Einfamilienhaus hingegen vermietet, gilt es den Privathaftpflicht Vertrag gründlich zu prüfen. Einige Anbieter versichern auch vermietete Einfamilienhäuser in der Haus- und Grundbesitzer Haftpflicht mit.

Als grobe Orientierung kann man sagen, dass ein vermietetes Einfamilienhaus eine separate Haus- und Grundbesitzer Haftpflicht benötigt, während ein selbstgenutztes EFH in der Privathaftpflicht mitversichert ist. Details sind allerdings individuell zu prüfen.

Gebäudehaftpflicht Eigentümergemeinschaft

Als Eigentümergemeinschaft reicht eine Privathaftpflicht nicht aus. Sie benötigen eine separate Haus- und Grundbesitzer Haftpflicht. Abgeschlossen wird der Vertrag entweder von der Hausverwaltung oder durch die Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) selbst.

Wenn Sie als Eigentümergemeinschaft Gebäudehaftpflicht Tarife prüfen möchten, geben Sie im Tarifrechner als Eigentumsart „Gemeinschaftseigentum“ an.

Gebäudehaftpflicht für Vermieter

Ob die Gebäudehaftpflicht für Vermieter notwendig ist oder nicht, ergibt sich aus den bereits vorher genannten Punkten. Sind Sie Vermieter von einem Einfamilienhaus, prüfen Sie bitte, ob in Ihrer Privathaftpflicht das Risiko möglicherweise bereits enthalten ist. Als Vermieter einer Eigentumswohnung gilt für Sie die Haus- und Grundstückshaftpflicht für eine Eigentümergemeinschaft.

Gebäudehaftpflicht Ferienhaus

Die Haus- und Grundstückshaftpflicht für ein Ferienhaus lässt sich am einfachsten im Rahmen der Ferienhausversicherung abschließen. Gemeinsam mit der Wohngebäudeversicherung und der Hausratversicherung bietet sich dort eine günstige Kombination im Paket an.

Schadenbeispiele für die Gebäudehaftpflicht

Ein Beispiel für die Verantwortung des Eigentümers sind das Reinigen und Streuen der Wege rund um das eigene Haus, so dass niemand auf nassem Laub oder auf vereisten Stellen ausrutschen kann. Sollte das Haus vermietet sein, kann man im Mietvertrag zwar vereinbaren, dass die Mieter für das Reinigen verantwortlich sind, trotzdem haftet der Eigentümer bzw. dessen Haus- und Grundbesitzer Haftpflicht für Schäden. Darüber hinaus deckt die Haus- und Grundbesitzer Haftpflicht auch Schäden ab, die zum Beispiel durch Dachziegel oder Äste, die zu Boden fallen, entstehen. Vor allem bei starkem Wind kann es dazu kommen, ohne dass den Eigentümer des Hauses dabei eine Schuld trifft; fällt ein Dachziegel auf ein parkendes Auto oder verletzt sich ein Passant durch einen herabstürzenden Ast, kann das teuer werden. Mit einem Gebäudehaftpflicht online Vergleich gehen Sie auf Nummer sicher und sind gut abgesichert.

Wovor schützt die Gebäudehaftpflichtversicherung?

Alles in allem schützt die Haus- und Grundbesitzer Haftpflicht vor potenziellen Risiken, die man als Eigentümer in der Regel kaum abschätzen kann. Dabei kommt die Gebäudehaftpflichtversicherung für alle Schäden auf, die dadurch entstehen, dass der Versicherungsnehmer seinen Pflichten als Eigentümer nicht in ausreichendem Maße nachgekommen ist. Davon abgesehen übernimmt die Haus- und Grundbesitzer Haftpflicht auch die Prüfung, ob für entstandene Schäden überhaupt gezahlt werden muss und ob die Ansprüche, die der Geschädigte angemeldet hat, angemessen sind. Falls es zu unberechtigten Schadenersatzforderungen gekommen ist, trägt die Gebäudehaftpflichtversicherung sogar die Kosten für einen Gerichtsprozess; die Versicherung beinhaltet also eine indirekte Rechtsschutzversicherung. Welche Leistungen die Haus- und Grundbesitzer Haftpflicht darüber hinaus sonst noch übernimmt erfahren Sie beim Gebäudehaftpflicht online Vergleich.

Fazit – Die Gebäudehaftpflicht ist für Haus- und Grundbesitzer wichtig!

Die Haus- und Grundstückshaftpflicht ist nicht sehr teuer, leistet aber viel. Eigentümer von selbst bewohnten Einfamilienhäusern benötigen häufig keine Haus- und Grundbesitzer Haftpflicht, weil in aller Regel in der privaten Haftpflichtversicherung dieses Risiko bereits abgesichert ist. Für alle anderen ist sie damit eine sinnvolle und wichtige Ergänzung zu Ihrer Wohngebäudeversicherung.