Wohngebäudeversicherung

Wohngebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung stellt im Ernstfall die nötigen Mittel für Reparaturen und die Rekonstruktion zerstörter Gebäude zur Verfügung. In unserem Wohngebäudeversicherung Vergleich erfahren Sie mehr über die Höhe der Wohngebäudeversicherung Kosten!

Unglücksfälle oder Naturgewalten können Ihr Gebäude so stark beschädigen, dass Sie als Besitzer oder Bauherr in größte finanzielle Not geraten oder gar vollkommen ruiniert sind. Eine Wohngebäudeversicherung wird von Experten für Hauseigentümer als wichtig erachtet. Eine günstige Wohngebäudeversicherung lässt sich gut über einen Versicherungsvergleich für Wohngebäudeversicherungen finden. Durch einen detaillierten Vergleich von Preis und Leistung finden Sie die für Sie passende und beste Wohngebäudeversicherung. Schwieriger wird es, wenn vom Versicherer die Gebäudeversicherung gekündigt wurde, weil es zum Beispiel einen Vorschaden gab.

Inhaltsübersicht

Worauf muss ich bei einer Wohngebäudeversicherung achten?

Neben der Tatsache, dass der Versicherungsschutz passt, spielt natürlich auch der Preis eine entscheidende Rolle beim Wohngebäudeversicherung Preisvergleich. Wer zahlt schon gerne mehr als nötig? Sich einen Überblick zu verschaffen, ist im Tarifdschungel für Laien aber oft nicht einfach.

Wird Ihr Gebäude durch Feuer, Leitungswasser, Sturm oder Hagel beschädigt können die Kosten für die Reparatur sehr hoch sein. Wer sich davor schützen will, der kümmert sich rechtzeitig um den Abschluss einer Gebäudeversicherung. Je nach Leistungsumfang schützt Sie schon eine billige Gebäudeversicherung vor grundlegenden Gefahren. Wer mehr will muss eventuell etwas tiefer in die Tasche greifen und einen leistungsstärkeren Tarif abschließen.

Achten Sie unter anderem auf die Mitversicherung von:

  • Grob fahrlässig verursachte Schäden
  • Gebäudebeschädigungen durch unbefugte Dritte
  • Rauchschäden
  • Sengschäden
  • Entfernung umgestürzter Bäume (durch Sturm)
  • Ableitungsrohre auf dem Grundstück und außerhalb des Grundstücks
  • Gebäudeverglasung

Eine billige Gebäudeversicherung ist (leider) meist nicht am Beitrag zu erkennen. Leistungsstarke Tarife können günstig sein, leistungsschwache Tarife hingegen teuer oder auch umgekehrt. Es kommt u.a. auch darauf an, in welchem Postleitzahlengebiet ein Versicherer bereits viele Gebäude versichert hat. Hat der Versicherer in Ihrer Gegend bereits sehr viele Wohngebäude in seinem Versicherungsbestand kann es sein, dass aus Risikogründen weitere Gebäude nicht oder nur zu sehr hohen Prämien gezeichnet werden.

Der Beitrag ist also keine grundlegende Orientierung, ob eine Gebäudeversicherung billig ist oder nicht. Woran können Sie sich aber stattdessen orientieren?

Wir empfehlen einen Blick in die Leistungen, um zu erkennen, ob es sich um eine billige Gebäudeversicherung handelt oder ob es sich um eine günstige Gebäudeversicherung mit einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis handelt.

Wohngebäudeversicherung Kosten

Die Versicherungsprämie für die Gebäudeversicherung ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Diese müssen individuell bewertet werden: die Bauart und das Gebäudealter (Baujahr), sowie die Ausstattung der Immobilie, die gewünschte Versicherungssumme (= maximale Auszahlung im Schadensfall), die umliegenden Gebäude und deren Nutzung (andere Immobilien mit erhöhtem Risiko wie z.B. eine Tankstelle o.ä.) sowie die spezifischen Gefahren. Einfluss auf den Versicherungsbeitrag haben u.a. aber auch die Vorschadensituation oder das Vereinbaren einer Selbstbeteiligung.

Wer auf der Suche nach einer möglichst billigen Gebäudeversicherung ist muss sich immer vor Augen halten, dass der Preis in Form des Jahresbeitrags am Ende nicht entscheidend ist. Viel entscheidender ist der Gesamtpreis, wenn man Jahresbeitrag und Deckungslücken in einem betrachtet. Oft ist es so, wer billig kauft, kauft zweimal. Bei Versicherungen bedeutet das aber, dass man im Schadensfall auf seinen Kosten sitzen bleibt, wenn der Vertrag nicht hält, was man glaubt versprochen bekommen zu haben. Im Bereich Gebäudeversicherung zahlt man möglicherweise den Preis für eine billige Gebäudeversicherung deshalb dann später, in Form von Deckungslücken.

Wir empfehlen aus diesem Grund auch preissensiblen Kunden die Leistungen im Auge zu behalten, wenn Sie eine billige Gebäudeversicherung vergleichen, um vor allem Beiträge zu sparen. Dies wäre zum Beispiel mit einer möglichst hohen Selbstbeteiligung möglich. Kleinstschäden übernimmt man selbst während große, existenzbedrohende Schäden von der Gebäudeversicherung getragen werden. So lässt sich ein geringer Beitrag mit einem möglichst hohen Leistungsumfang sehr gut kombinieren. 

Nutzen Sie für einen direkten Vergleich unseren Online-Vergleichsrechner bequem von zuhause für einen individuellen Wohngebäudeversicherung Preisvergleich. Wir bieten Ihnen hier die Möglichkeit, die Preise von über 25 Versicherungsgesellschaften direkt miteinander zu vergleichen und dies in nur wenigen Schritten.

Neben dem reinen Preisvergleich haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, sich über die Leistungen der einzelnen Versicherer zu informieren. Sie werden erstaunt sein; denn guter Versicherungsschutz muss nicht teuer sein.

Tarife ändern sich, der Markt bietet, bedingt durch stärkeren Wettbewerb, Leistungsbausteine, die in Ihrer bisherigen Gebäudeversicherung vielleicht nicht oder nicht besonders vorteilhaft versichert sind. Es gibt viele gute Gründe, sich nach einer neuen, billigeren Gebäudeversicherung umzusehen. Beim Abschluss einer Immobilienversicherung sich allerdings nur auf den Beitrag zu konzentrieren kann Sie später im Schadensfall teuer zu stehen kommen. Man kann zwar nicht grundsätzlich sagen, dass eine billige Gebäudeversicherung auch gleich schlechte Leistungen haben muss, die Gefahr besteht allerdings. Billig hat eben häufig doch auch seinen Preis.

Wer sein Eigentum schützt, sichert im Schadensfall seine Existenz. Sprechen Sie uns an und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten einer günstigen Absicherung für Ihr Gebäude.

Günstige oder billige Wohngebäudeversicherung?

Wo ist da der Unterschied mag sich manch einer fragen. Wie bereits erwähnt ist die Gefahr groß, bei einer billigen Gebäudeversicherung im Schadensfall ein hohes Risiko einzugehen, dass Schäden nicht oder nicht vollständig von der Versicherung übernommen werden. Eine günstige Gebäudeversicherung hingegen versucht den Mittelweg zu gehen. Man könnte sagen, eine günstige Gebäudeversicherung ist der Testsieger in Bezug auf Preis und Leistungen und es wird versucht einen vernünftigen und bezahlbaren Versicherungsschutz darzustellen. Für viele Kunden kann das die richtige Lösung sein. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welches für Sie die beste Gebäudeversicherung ist oder Sie Ihr Traumhaus nicht einfach nur mit einer billigen Gebäudeversicherung absichern möchten, sprechen Sie uns gerne an. Als Versicherungsmakler helfen wir Ihnen gerne, die für Sie beste Gebäudeversicherung zu finden.

Welche Leistungspunkte sollte man beim Wohngebäudeversicherung Vergleich beachten?

Alle Leistungspunkte können wichtig sein, aber manche sind es eben mehr und andere weniger. Ein Bereich, in dem Versicherungsgesellschaften gerne zurückhaltender mit einem umfangreichen Versicherungsschutz „hausieren“ gehen, sind die Rauch und Ruß Kosten im Brandfall. Bei einer ganz billigen Gebäudeversicherung kann das sogar soweit gehen, dass Rauchschäden nicht übernommen werden. Wenn man aber bedenkt, dass ein Feuer häufig schnell gelöscht werden kann, der Rauch sich aber im ganzen Gebäude bereits verteilt hat, kann man sich vorstellen, auf welchen Kosten man als Versicherungsnehmer dann sitzen bleibt, wenn man sich für so eine billige Gebäudeversicherung entschieden hat.

Weiterhin kann es sein, dass im Bereich der Sturmversicherung billige Gebäudeversicherung Anbieter die Kosten für das Entfernen umgestürzter Bäume nicht übernehmen oder nur bis zu einem gewissen Betrag. Testsieger bieten sowohl hier als auch im Bereich der Rauch- und Rußschäden Versicherungsschutz ohne Sublimit.

Wichtig beim billige Wohngebäudeversicherung Vergleich sind auch:

  • Aufräum-, Abbruch-, Bewegungs- und Schutzkosten
  • Zuleitungs-, Abflussrohre und Regenabflussrohre
  • Dekontamination von Erdreich
  • Graffiti Schäden
  • Grobe Fahrlässigkeit
  • Automatische Mitversicherung von zukünftigen Leistungsverbesserungen
  • Hotelkosten im Schadensfall

Die Aufzählung soll nicht abschließend sein sondern lediglich eine kleine Auswahl wichtiger Punkte darstellen. Welcher Punkt am wichtigsten ist kann jeder nur ganz individuell für sich selbst entscheiden. Dennoch – es nicht zu berücksichtigen und sich einfach nur eine preislich billige Wohngebäudeversicherung auszusuchen kann im Schadensfall extrem hohe Kosten verursachen und Ihr Traumhaus gefährden.

Beitragserhöhung: Steigende Wohngebäudeversicherung Kosten

Vielleicht gehören auch Sie zu den betroffenen, deren aktuelle Wohngebäudeversicherung wieder einmal deutlich teurer geworden ist und Sie suchen jetzt eine billige Wohngebäudeversicherung? Natürlich lohnt es sich, regelmäßig einen Blick über den Tellerrand zu werfen und seinen Wohngebäudeversicherung Kosten zu überprüfen. Woran erkennen Sie aber, ob eine Wohngebäudeversicherung billig oder wirklich günstig ist und ob diese hält was sie verspricht und für Sie passt?

Sie werden schnell merken, dass Sie die Vielzahl an Anbietern beinahe erschlägt. Woher soll man wissen, worauf es beim Versicherungsschutz ankommt und ob es sich um ein faires Preis-/ Leistungsverhältnis handelt?

Überstürzen Sie nichts. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Entscheidung mit unserem Online-Vergleichsrechner. Er bietet Ihnen mit der einmaligen Eingabe Ihrer Daten einen Vergleich aus über 25 Versicherungsgesellschaften. Dabei steht Ihnen neben einem Wohngebäudeversicherung Preisvergleich ebenfalls ein detaillierter Leistungsvergleich der einzelnen Wohngebäudeversicherung Tarife zur Verfügung.

Sobald Sie sich einen ersten Überblick verschafft haben, unterstützen wir Sie darüber hinaus bei Bedarf natürlich auch gerne persönlich. Der Vertragsabschluss ist ebenfalls direkt über den Vergleichsrechner möglich.

Unsere ganz klare Empfehlung aus Leistungsgründen ist: Weg von der billigen Wohngebäudeversicherung und hin zu einer Wohngebäudeversicherung mit einem ausgewogenen Preis-/Leistungsverhältnis. Welche günstige Wohngebäudeversicherung wirklich zu Ihnen passt, sehen Sie in unserem Wohngebäudeversicherung Vergleich.

Wohngebäudeversicherung Test

Versicherungsgesellschaften werben mit den unterschiedlichsten Testsiegeln und Bestplatzierungen bei diversen Ratings. Doch was sagen diese über den Versicherer oder deren Produkte aus? Und wer hat sie überhaupt unter die Lupe genommen? Testergebnisse finden sich beispielsweise bei Stiftung Warentest oder Focus Money. Franke und Bornberg analysieren verschiedenste Versicherungsprodukte seit über 20 Jahren objektiv und schaffen dabei Transparenz für den Verbraucher. 2017 wurden über 30 Versicherer unter die Lupe genommen und deren Tarife in Hinblick auf ihren Leistungsumfang untersucht. Ähnlich wie im Schulnotensystem findet eine Bewertung von FFF (hervorragend) bis F- -(sehr schwach) statt. Günstige Basisdeckungen schneiden beispielsweise häufig mit „sehr schwach“ ab.

Bestnoten erhalten hingegen für gewöhnlich Top-Schutz-Tarife wie z.B. die Top Tarife von Alte Leipziger, Axa, Continentale, HDI oder auch Helvetia, Janitos und auch Konzept & Marketing und Waldenburger.

Führen Sie Ihren individuellen und auf Ihr Objekt zugeschnittenen Preis-/ Leistungsvergleich bequem selbst auf unserem Online-Rechner zur Wohngebäudeversicherung für Hausbesitzer durch. Dort finden Sie Tarife von über 25 Anbietern und bestimmen, die für Sie wichtigen Kriterien, selbst.




Die Wohngebäudeversicherung bietet Ihnen finanziellen Schutz unter anderem bei Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel oder weitere Elementargefahren wie z. B. Überschwemmung.

  • Feuer
  • Leitungswasser
  • Sturm / Hagel
  • Naturgefahren

Über verschiedene Zusatzbausteine kann dieser Versicherungsschutz bis hin zur Allgefahren Deckung ausgebaut werden.

Als Versicherungsmakler helfen wir Ihnen dabei, eine passende Gebäudeversicherung zu finden, beraten Sie objektiv und unterstützen Sie ganz individuell bei der Entscheidungsfindung, welche für Sie die optimale Gebäudeversicherung für Ihr Gebäude ist.

Regional bis überregional, von Heilbronn bis Hamburg. Gerne stehen wir Ihnen zum Thema Gebäudeversicherung mit Rat und Tat zur Seite.

Wer braucht eine Wohngebäudeversicherung?

Auch die massivsten Gebäude sind nicht sicher vor Schäden durch Feuer, Überschwemmung, Rohrbruch und Unwettern. Oft haben wir keinen Einfluss auf die Schadenhäufigkeit oder Intensität.

Immobilienbesitzer, die nicht zufällig einen Geldspeicher ihr Eigen nennen, sollten sich über eine Wohngebäudeversicherung Gedanken machen. Einfamilien-, Mehrfamilien- oder Reihenhäuser sind in den klassischen Wohngebäudetarifen versicherbar. Ruft man sich den aktuellen Neubauwert eines Gebäudes ins Gedächtnis, wird schnell deutlich, welche Kosten auf Immobilienbesitzer zukommen können, existiert keine Wohngebäudeversicherung.

Ein einziger Schadensfall kann ausreichen, um Gebäudeeigentümer in existenzielle Not zu bringen. Dabei muss es nicht einmal ein Totalschaden sein. Schäden, verursacht durch Leitungswasser, können schnell 5-stellige Kosten für Trocknung und Sanierung verursachen.

Die Wohngebäudeversicherung ist gedacht für Eigentümer und Besitzer von Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäusern.

  •  Einfamilienhaus, Reihenhaus oder Doppelhaushälfte 
  •  Zweifamilienhaus 
  •  Mehrfamilienhaus 

Die Versicherungsbeiträge variieren je nach Wohnort, Gebäudegröße, Ausstattung und Baujahr. Auch die Wohngebäudeversicherung für alte Gebäude bieten wir Ihnen gerne an.

Unser Tipp: Ein Versicherungsvergleich zeigt Ihnen, welcher Tarif am besten zu Ihnen passt.

Feuerversicherung – Die Basis der Wohngebäudeversicherung

Die Grundlage nahezu jeder Wohngebäudeversicherung bildet die Feuerversicherung. Früher auch als Brandversicherung oder Gebäudebrand Versicherung bezeichnet, ist dieser Baustein in den heutigen Versicherungstarifen die Basis, auf der alle anderen Risiken aufbauen.

Die Feuerversicherung umfasst nicht nur Brandschäden. Auch nachfolgende Punkte fallen unter die Feuerversicherung:

  • Blitzschlag
  • Explosion (oder auch Implosion)
  • Anprall oder Absturz von Luftfahrzeugen, seiner Teile oder seiner Ladung

In vielen Gebieten Deutschlands war die Brandversicherung zu Zeiten der Monopolversicherung eine Pflichtversicherung. Auch heute noch schreiben viele Banken mindestens eine Feuerversicherung als Pflichtversicherung vor, wenn die Immobilie Kreditfinanziert wird.

Wichtig bei der Feuerversicherung ist, dass auch Schäden durch Rauch und Ruß in ausreichendem Umfang mitversichert sind. Diese Punkte sollten Sie beim Wohngebäudeversicherung Vergleich unbedingt beachten.

Leitungswasserversicherung – Mit die häufigsten Schadensfälle

Mit am häufigsten kommt es in den vergangenen Jahren vermehrt zu Schäden, die durch Leitungswasser verursacht werden. Dies liegt teils an Baufehlern, Muffenversatz, kalkigem Wasser oder auch einfach an Materialverschleiß. Gerade in Deutschland mit einem immer älter werdenden Gebäudebestand führt dies in der Leitungswasserversicherung für die Versicherer zu teils großen Problemen, wenn es zu einem Wasserschaden am Gebäude kommt.

Alte Gebäude versichern oder auch Gebäude mit Vorschäden versichern wurde in den letzten Jahren immer schwieriger. Mitunter auch ein Resultat von Sanierungsstau, nicht fachgerecht ausführten Arbeiten oder auch hin und wieder einfach aufgrund von Unachtsamkeit.

Sturmversicherung & Hagelversicherung – Immer häufiger auftretende Gefahren

Schäden durch Naturgefahren nehmen zu und stellen eine immer stärkere Gefahr für Wohngebäude dar. Überschwemmungen und Stürme verursachen große Schäden. Gerade Stürme haben in den vergangenen Monaten und Jahren zu immer mehr Schäden an Wohngebäuden geführt. Das Schlimme dabei – man kann recht wenig dagegen machen. Einzig die ständige Instandhaltung von Gebäuden dient der Prävention. Lassen Sie beispielsweise Ihr Dach regelmäßig durch einen Fachmann kontrollieren und lose oder defekte Ziegel ersetzen. Damit Sie im Schadensfall nicht im Regen stehen, schützt Sie die passende und günstige Wohngebäudeversicherung.

Ab wann spricht man von einem Sturm? Von einem Sturm spricht man in aller Regel ab Windstärke 8. Auf diese Windstärke beziehen sich auch die meisten Wohngebäudeversicherung Tarife. Wird diese Mindestwindstärke nicht erreicht, ist es im Sinne des Bedingungswerks kein Sturm und der Schaden wird von der Versicherung nicht übernommen. Abhilfe schafft hier, beim Wohngebäudeversicherung Vergleich darauf zu achten, dass der Tarif auf eine Mindestwindstärke verzichtet.

Die Hagelversicherung, im Paket der Sturmversicherung enthalten, wird unserer Erfahrung nicht ganz so häufig in Anspruch genommen. Dennoch kann man nicht wissen, wie sich dieser Bereich in Zukunft entwickelt. Kommt es zu einem ähnlichen Phänomen, wie in der Sturmversicherung, wird manch einer froh sein, eine Hagelversicherung abgeschlossen zu haben.

Elementarversicherung – Naturgefahren ausgeliefert

Die Elementarversicherung ist eine Versicherung gegen die Folgen von immer häufiger auftretenden Naturereignissen. Sie ist optionaler Bestandteil der Wohngebäudeversicherung und leistet u.a. natürlich auch bei Überschwemmungen. Häufiges Problem ist, dass gerade in Risikogebieten nicht oder nur sehr schwer eine Elementarversicherung abgeschlossen werden kann. Mehr über die Elementarversicherung erfahren Sie hier.

Die richtige Versicherungssumme für den korrekten Wohngebäudeversicherung Vergleich?

Die Ermittlung der korrekten Versicherungssumme ist unerlässlich, um einer Unterversicherung und somit einer Leistungskürzung durch den Versicherer ihrer Hausversicherung im Schadensfall vorzubeugen. Ermittelt werden kann die Versicherungssumme mit Hilfe eines Wertermittlungsbogen, eines Gutachters oder anhand der tatsächlichen Baukosten. Die Versicherungssumme wird als 1914er Wert in Mark angegeben und lässt sich mit einem sich jährlich angepassten Baupreisindex umrechnen. Der Versicherungswert berücksichtigt somit stets die steigenden Baupreise.

Worauf muss ich beim Wohngebäudeversicherung Vergleich achten?

Um an eine gute und günstige Wohngebäudeversicherung zu kommen, lohnt ein Wohngebäudeversicherung Vergleich. So erhalten Sie mit nur wenig Aufwand und einigen persönlichen Angaben die Tarife vieler verschiedener Versicherungen miteinander gegenübergestellt. Die Gefahr dabei ist aber, dass man primär auf den Preis schielt und die Leistungen nicht also wichtig erachten. Auch wenn viele es nicht glauben, die Tarife unterscheiden sich teils gravierend.

Unter anderem achten Sie auf folgende Punkte, wenn Sie einen Wohngebäudeversicherung Vergleich durchführen:

  • Grobe Fahrlässigkeit
  • Rauch- und Rußschäden
  • Sengschäden
  • Gebäudebeschädigungen durch unbefugte Dritte
  • Mehrkosten durch behördliche Auflagen
  • Rückreisekosten aus dem Urlaub
  • Nutzwärmeschäden (z.B. Brand in Kamin)
  • Ableitungsrohre auf dem Versicherungsgrundstück
  • Rückstauschäden
  • Gebäudeverglasung
  • Allgefahrenschutz

Die Schwierigkeit dabei besteht darin, die einzelnen Leistungsbausteine und deren Unterschiede zu verstehen. Nicht jeder Leistungspunkt ist selbsterklärend und als Laie verliert man schnell den Überblick. Wir empfehlen deshalb: Nutzen Sie einen Experten für Wohngebäudeversicherungen, der Ihnen ein passgenaues Angebot für Ihre Immobilienversicherung erstellt.

Was kostet eine günstige Wohngebäudeversicherung?

Immer wieder stellen wir in unserer täglichen Beratungspraxis fest, dass eine günstige Wohngebäudeversicherung nicht zwangsläufig nur mit einer Selbstbeteiligung zu erhalten ist. Auch viele Tarife ohne Selbstbeteiligung bieten einen umfangreichen und günstige Versicherungsschutz. Dennoch empfehlen wir, zur Vermeidung unnötiger Schadenmeldungen von Kleinstschäden, eine Selbstbeteiligung zu vereinbaren. Wenn sich dadurch dann die Wohngebäudeversicherung Kosten auch noch reduzieren, ist es für alle Beteiligten eine faire Lösung. Eine zu häufige Schadenmeldung geht am ursprünglichen Prinzip der Wohngebäudeversicherung vorbei und kann dazu führen, dass vom Versicherer die Gebäudeversicherung gekündigt wird.

Wie lässt es sich aber berechnen, was eine günstige Wohngebäudeversicherung kostet?

Während es bei einer Hausverwaltung üblich ist, für die betreuten Objekte spezielle Rahmenverträge für die WEG Wohngebäudeversicherung abzuschließen, können dort die Kosten vergleichsweise einfach über die Anzahl der Wohneinheiten berechnet werden.

Für ein Einfamilienhaus, ein Mehrfamilienhaus oder auch ein Doppel- oder Reihenhaus bieten wir über unseren Wohngebäudeversicherung Vergleich günstige Lösungen für die private Wohngebäudeversicherung an. Mit einem Wohngebäudeversicherung Vergleich erfahren Sie, wie Sie Ihr Gebäude günstig versichern können.

Wie funktioniert unser Wohngebäudeversicherung Rechner?

Der Wohngebäudeversicherung Rechner ist recht einfach gehalten. Es werden alle wesentlichen Eckpunkte, die für ein Angebot wichtig sind, abgefragt. Seien Sie hier bitte sehr genau, wenn Sie die Fragen beantworten. Nur so kann sichergestellt werden, dass es später nicht zu bösen Überraschungen kommt. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Angaben Sie im Onlinerechner machen sollen, rufen Sie uns gerne an.

Damit beim Versicherungsvergleich mit dem Wohngebäudeversicherung Rechner am Ende auch wirklich eine günstige Wohngebäudeversicherung abgeschlossen werden kann, sollten Sie sich  überlegen, gegen welche Risiken das Gebäude abgesichert werden soll. Handelt es sich um einen Neubau oder eine Altbausanierung ist vor allem die Neubauversicherung in Form einer Feuerrohbauversicherung und die Bauleistungsversicherung die erste Wahl. Sie übernimmt den Schutz während der Bauphase. Erst danach benötigen Sie die Wohngebäudeversicherung.

Daneben ist für den Versicherungsvergleich einer günstigen Wohngebäudeversicherung meist auch wichtig, wie hoch die Selbstbeteiligung im Schadensfall sein soll.

Da es beim Versicherungsvergleich mit dem Wohngebäudeversicherung Rechner oftmals nicht nur um den Vergleich der Leistungen selbst, sondern besonders auch um den Preisvergleich geht, kann auch die Zahlweise eine Stellschraube sein, an der Sie drehen können. Eine Unterjährige Zahlweise wird wegen des höheren Abrechnungsaufwands oft mit Ratenzuschlägen versehen, eine jährliche Zahlweise hingegen ist ohne diese Zuschlagssätze zu bekommen. Sie sparen dabei bis zu 8% bei Ihren Wohngebäudeversicherung Kosten.

Ebenfalls kann sich eine höhere Mindestlaufzeit des Vertrags positiv auf den Beitrag auswirken. Manche Versicherungsgesellschaften bieten dafür Sondernachlässe an, wenn der Vertrag für mehr als 1 Jahre abgeschlossen wird.

Grobe Fahrlässigkeit in der Wohngebäudeversicherung

Sie machen es sich gemütlich, trinken vielleicht ein oder zwei Gläser Rotwein, zünden eine Kerze an und ….. schlafen ein. Es kommt, wie es nicht hätte kommen sollen zu einem Brand. Ihr Verhalten war grob Fahrlässig, weil Sie hätten wissen können, dass Sie bei 2 Gläsern Rotwein spät abends müde werden und möglicherweise einschlafen. Der Versicherer wird versuchen auf dieses grob fahrlässige Verhalten abzuzielen.

Die Einrede der groben Fahrlässigkeit kann für Kunden im Versicherungsfall gravierende Folgen haben. Verzichtet der Versicherer nicht darauf, dann kann er sich über dieses Hintertürchen eine Ablehnung der Schadenübernahme offen halten. Premiumtarife bieten hier für gewöhnlich die Möglichkeit, dass der Versicherer auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit verzichtet. Aber nicht alle. Es gibt durchaus auch Tarife, die hier eine recht geringe Grenze definieren.

Zwei Definitionsbeispiele:

  • Der Versicherer verzichtet auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit bis zu einer Summe von 7.500 EUR.
  • Der Versicherer verzichtet auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit bis zur Höhe der Versicherungssumme.

Wir bevorzugen definitiv Variante 2 und empfehlen unseren Kunden, dies auch dann zu berücksichtigen, wenn die Wohngebäudeversicherung Kosten dafür etwas höher ausfallen.

Rauchschäden und Rußschäden

Es muss nicht immer ein loderndes Feuer sein, was zu einem hohen Schaden führt. Oft ist das Feuer sogar vergleichsweise schnell gelöscht. Rauch und Ruß aber setzen sich in Wände, Böden, Möbel und Kleidung fest. Während eine Schäden der Hausratversicherung gemeldet werden müssen, ist bei Gebäudebestandteilen die Wohngebäudeversicherung mit im Boot.

Das Problem dabei ist, dass gerade sehr alte Wohngebäudeversicherungen hier keine oder nur geringe Deckungssummen aufweisen. Man hat dann zwar eine vermeintlich billige Wohngebäudeversicherung, zahlt im Schadensfall aber ein Vielfaches mehr, weil Rauchschäden und Rußschäden nicht oder nicht zur Genüge mitversichert sind.

Unser Tipp: Unbedingt auf diesen Punkt achten, wenn Sie einen Wohngebäudeversicherung Vergleich durchführen.

Wie sieht es mit der Haftung von Gebäudebesitzern aus?

Die Haftung von Immobilienbesitzern ist im Bereich der Privathaftpflicht (selbstgenutztes Einfamilienhaus) oder im Bereich der Gebäudehaftpflicht für Haus- und Grundbesitzer (vermietetes Mehrfamilienhaus) anzusiedeln. Mehr zur Gebäudehaftpflicht erfahren Sie hier.

Die beste Wohngebäudeversicherung, gibt es die überhaupt?

Die beste Wohngebäudeversicherung ist die, die man nie braucht. Weil dann ist immer alles in Ordnung und man hat weder einen Feuer-, Leitungswasserschaden noch einen Sturmschaden oder ähnliches.

Unserer Ansicht nach lässt es sich nicht pauschal beantworten, welches die beste Wohngebäudeversicherung ist. Und vermutlich gibt es diese auch gar nicht.

Definiert man die beste Wohngebäudeversicherung mit: „Jeder eingereichte Schaden wird übernommen!“, dann ist es im Gegenzug so, dass der Versicherer ständig die Beiträge erhöhen muss, weil die Kosten der Wohngebäudeversicherung Schäden so hoch sind.

Definiert man die beste Wohngebäudeversicherung mit: „Die Wohngebäudeversicherung erhöht die Beiträge nie!“, dann muss man im Gegenzug mittel bis langfristig an der Wirtschaftlichkeit des Unternehmens möglicherweise zweifeln.

Wie man es dreht und wendet, die beste Wohngebäudeversicherung ist vermutlich ein Mythos und ist in ihrer Reinform so nicht anzutreffen.

Dennoch bietet unser Wohngebäudeversicherung Rechner eine sehr gute Übersicht über die unterschiedlichsten Wohngebäudeversicherungen im Vergleich. Sie können anhand Ihrer Anforderungen, dem Preis und den Leistungen die für Sie beste Wohngebäudeversicherung im Vergleich heraus filtern und direkt online beantragen.

Wie schneiden Wohngebäudeversicherungen im Test ab?

Wohngebäudeversicherungen im Test unterliegen einem stetigen Wandel. Die beste Wohngebäudeversicherung aus dem letzten Jahr ist dieses Jahr vielleicht nur noch Durchschnitt, weil wieder ein anderer Top Tarif am Markt existiert.

Vergleichen Sie mit unserem Wohngebäudeversicherung Rechner die verschiedenen Wohngebäudeversicherung Tarife im direkten Vergleich und finden Sie so Ihre passende Wohngebäudeversicherung im Test.

Hey Siri – zeige mir eine günstige Wohngebäudeversicherung!

So, oder so ähnlich könnte auch Ihre Frage lauten. Nur können Siri, Alexa oder auch Cortana darauf keine echte Antwort liefern. Das liegt daran, dass für die Beitragsberechnung verschiedene Angaben zu Ihrem Gebäude wichtig sind. Um ein Risiko einschätzen zu können benötigt der Versicherer Informationen zum Gebäude, der Gebäudesubstanz, zu den Vorschäden oder auch zum Wert der Immobilie und den Ausstattungsmerkmalen.

Um eine günstige Wohngebäudeversicherung anzeigen zu können müssen diese Angaben bekannt sein. In unserem Wohngebäudeversicherung Vergleich werden diese wichtigen Punkte Schritt für Schritt abgefragt. Seien Sie gewissenhaft beim Ausfüllen dieser Punkte. So erhalten Sie im Anschluss Antworten auf folgende Fragen:

  • Wo finde ich eine günstige Wohngebäudeversicherung?
  • Wer hat die beste Wohngebäudeversicherung für mich?

Und auch hierfür haben wir eine Lösung für Sie: Meine Wohngebäudeversicherung hat mir gekündigt und ich brauche eine neue. Sprechen Sie uns dazu bitte persönlich an.

Unser Wohngebäudeversicherung Fazit:

Eine Wohngebäudeversicherung als besondere Form der Gebäudeversicherung schützt Hauseigentümer vor den finanziellen Folgen unterschiedlicher Risiken wie Sturm oder Hagel. Auch Schäden durch bestimmte Brände und verschiedene Arten von Leitungswasserschäden sind mit der Wohngebäudeversicherung abgesichert. Wie bei praktisch allen Versicherungen möchten die Hauseigentümer aber auch bei der dieser Absicherung einen möglichst günstigen Versicherungsschutz. Doch günstige Wohngebäudeversicherungen fallen nicht (mehr) vom Himmel. Es gibt jedoch einfache Möglichkeiten, an günstige Wohngebäudeversicherungen zu kommen.

Der Weg dahin führt über einen Wohngebäudeversicherung Rechner. Mit einem Wohngebäudeversicherung Vergleich lässt sich ohne große Arbeit und zeitlichen Aufwand in der Regel eine gute Versicherung finden.

Eine passende Wohngebäudeversicherung schützt Ihr Gebäude zuverlässig vor den unterschiedlichsten Gefahren und bildet zusammen mit der Hausratversicherung einen umfangreichen Versicherungsschutz. Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel oder auch ein Einbruchdiebstahl können erhebliche Kosten verursachen, für die Ihre günstige Wohngebäudeversicherung dann eintritt.

Neben dem Beitrag, den Sie für die Wohngebäudeversicherung im Vergleich natürlich nicht aus den Augen lassen, gilt es aber auch die Leistungen zu vergleichen und vor allem auch zu verstehen. Beim Wohngebäudeversicherung Vergleich finden Sie deshalb auch einen detaillierten Leistungsvergleich der einzelnen Wohngebäude Tarife. So finden Sie Ihre günstige Wohngebäudeversicherung, die am besten zu Ihnen und Ihren Wünschen passt.