Warum eine Berufshaftpflichtversicherung?

Berufshaftpflicht VersicherungHaftpflicht ab 98,– EUR p.a.

Äußerst wichtig ist die Berufshaftpflicht für Freiberufler oder Gewerbetreibende, mit einem speziellen beruflichen Risiko. Für einige Berufsgruppen ist der Abschluss einer Berufshaftpflicht Versicherung gar Pflicht und gesetzlich vorgeschrieben. Die Berufshaftpflicht Versicherung schützt vor Schadenersatzforderungen bei Personen- , Sachschäden und den daraus resultierenden Vermögensschäden.

Angebote anfordern


100Prozent Wir können Ihnen versichern, dass wir als objektiver Partner und Fachmann für Versicherungen dafür sorgen werden, Ihre Wünsche und Anforderungen an die Versicherung bestmöglich mit den derzeit am Markt verfügbaren Möglichkeiten umzusetzen. Sprechen Sie uns deshalb gerne an und fordern Sie Ihr persönliches Versicherungsangebot an, damit wir gemeinsam eine passende Lösung finden können. Durch jahrelange Erfahrung und kontinuierliche Weiterbildung möchten wir auch Ihnen beweisen, wovon unsere zufriedenen Kunden bereits profitieren.

Die Berufshaftpflicht ist für viele unterschiedliche Berufsgruppen wichtig. Medienberufe aber auch rechtsberatende Berufe, Architekten und Ingenieure sowie Unternehmensberater sollten sich mit dieser Thematik intensiv beschäftigen. Äußerst wichtig ist die Berufshaftpflicht also gerade für Freiberufler. Unternehmensberater und Interims Manager, Grafik-Designer und Web-Designer, Mitarbeiter in Werbeagenturen, Personaldienstleister oder Personalvermittler, ein kleiner Büroservice oder ein großes IT Unternehmen bzw. IT Systemhäuser sind mit einer Berufshaftpflicht gut beraten.

Der Berufshaftpflicht Versicherer kennt die Gefahren, die lauern können

Architekten und Ingenieure verursachen eher selten direkt einen Personen- oder Sachschaden. Hier bieten manche Versicherungen im Rahmen der Berufshaftpflicht eine Deckungssumme für reine Vermögensschäden mit an. Auch potentiellen Schäden, denen Sie als Unternehmensberater, IT-Betrieb oder Grafik-Designer ausgesetzt sein könnten, kennt die Versicherung ganz genau und bietet dafür in der Berufshaftpflichtversicherung die passende Lösung. Die Versicherungsbedingungen für die entsprechende Berufshaftpflicht Versicherung werden immer wieder der Realität angepasst. Daher ist auch unterschiedlich, was eine Berufshaftpflicht Versicherung kosten kann.

In der Praxis sehen sich Unternehmer Schadensfällen ausgesetzt, die nicht immer selbst verschuldet sind. Je nach Berufsgruppe können die Schadensvolumina stark differenzieren und hohe Kosten verursachen. Die Häufigkeit der Schadensfälle schwankt erfahrungsgemäß je nach Berufsrisiko und Sorgfalt.

Freiberufliche Sachverständige, die als Gefahrgutbeauftragter tätig sind und falsche Anweisungen beim Beladen von Gefahrgut-Transportern gegeben haben, haben hoffentlich eine Berufshaftpflicht-Versicherung angeschlossen, um im Notfall abgesichert zu sein. Fehler machen kann jeder Freiberufler – und jedem können daraus hohe Kosten und Ansprüche entstehen. Wer ausgerechnet die Berufshaftpflicht einspart, geht ein hohes Risiko ein. Für Freiberufler können größere Schadensmeldungen sogar gelegentlich existenzbedrohlich werden. Daher ist ein gutes Konzept für angemessenes Risiko-Management nötig. Einen Teil davon leistet man über entsprechende Versicherungen, einen anderen durch Controlling, gute Vorplanung oder Fortbildung.

Eine optimale Schadensversicherung ist auch bei Unternehmensberatern und Interims Managern nötig. Versichert werden können Sie, wenn Sie freiberuflich arbeiten oder in einer Sozietät. Hier muss darauf geachtet werden, dass alle Sozietätsmitglieder einheitliche Deckungssummen haben. Sozietäten aus verschiedenen Berufssparten müssen eventuell unterschiedliche gesetzliche oder berufsrechtliche Vorgaben berücksichtigen. Die Schäden in Medienberufen sind anders gelagert.

Grafik Designer, IT-Consultants, Web Designer und Werbeagenturen können es mit Urheberrechtsverstößen, Markenrechts- oder Persönlichkeitsrechtsachen zu tun bekommen.

Für Grafiker, Foto- oder Webdesigner, Werbe-Texter oder PR-Agenturen liegen zahlreiche Fallstricke im Berufsfeld verborgen. Ohne eine ausreichende Berufshaftpflicht Versicherung kann man schnell alt aussehen. Die Berufshaftpflicht der Webdesigner oder anderer Medienberufe muss exakt auf die Medienbedürfnisse zugeschnitten werden. Sonst kann die widerrechtliche Verwendung geschützter Wortmarken als Keyword eines Webseitentextes oder ein Newsletter, der einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht enthält, schnell sehr teuer werden. Viele junge Medien-Unternehmer wissen nicht, in welchem Gefahrenfeld sie sich bewegen. Die aktuellen Urteile aus Gerichtsakten geben zu denken.

Die Berufshaftpflicht für IT-Unternehmen oder Systemhäuser wird oft auch IT-Haftpflicht genannt. In diesem boomenden Bereich machen sich besonders viele junge Leute selbständig, weil sie sich gute Verdienste und Zukunfts-Chancen erhoffen. An eine Berufshaftpflicht werden sie oft erst erinnert, wenn es zu spät ist. Leider ist das Haftungsrisiko in diesem Berufszweig sehr hoch. Daher sollte das Risikopotential bereits bei der Firmengründung gründlich ausgelotet werden. Wer sich als Datenbank-Entwickler, Softwarespezialist, EDV- oder IT-Dienstleister, Web-oder SAP-Entwickler selbständig macht, braucht genauso eine Berufshaftpflichtversicherung wie ein SEO-Consultant oder ein Betreiber von Onlineshops. Ansonsten kann die falsche Implementierung eines Software-Moduls, ein Programmierfehler, die unbeabsichtigte Übertragung von Viren oder die versehentliche Verletzungen von Urheber-, Namens- oder Markenrechten einer jungen Firma das Genick brechen.

Diensthaftpflicht für Lehrer, Beamte und Mitarbeiter im öffentlichen Dienst

Erleidet ein Kunde in Folge Ihrer Unachtsamkeit einen Schaden, kann es sich um den Ausgleich von Personenschäden oder Sachschäden sowie deren Folgekosten handeln. Es dreht sich also meist um Schmerzensgeld oder Behandlungskosten, Reparaturkosten oder Wiederbeschaffungskosten, den Ersatz von Verdienstausfällen, um Gewinnausfälle oder um Schadenersatz. Aber auch als Lehrer oder Pädagoge ist man froh, wenn man eine Berufshaftpflicht Versicherung abgeschlossen hat. Personenschäden während einer Turnstunde kommen häufiger vor als man denkt. Der Verlust eines Schulschlüssels kann sehr kostenintensiv werden, weil schlimmstenfalls alle Schlösser ausgewechselt werden müssen.

Auszug versicherbarer Berufe in der Berufshaftpflicht Freiberufler:

Anwalt / Rechtsanwalt, Arbeitnehmerüberlassung, Arbeitsvermittler / Personalberater, Architekt / Ingenieur, Arzt, Auktionator, Auskunftei / Detektei, Detektiv, Bausparkassenvertreter, Beamter / Angestellter im öffentlichen Dienst, Bestattungsunternehmen, Betreuer / Vormund, Bewachungsunternehmen, Bewachungsgewerbe, Buchhalter, Buchführungshelfer, Büroserviceunternehmen, Business Analyst, Datenschutzbeauftragter, Dolmetscher / Übersetzer, Übersetzungsbüro, Dozent / Trainer / Coach, Energieberater, Eventmanager / Veranstaltungsorganisator, Eventagentur, Gerichtsvollzieher / Vollziehungsbeamter, Grafiker / Designer, Grafik Designer, Gutachter / Sachverständiger, Hausverwalter, Headhunter, Heilpraktiker (auch mit Faltenunterspritzung), Immobilienbewerter, Immobilienmakler, Ingenieur, Inkassobüro, Interim Manager, IT Dienstleister, IT / EDV Beratung, Journalist, Logistikberater, Managementberater, Manager auf Zeit, M&A Berater (Mergers & Acquisitions), Marktforscher, Meinungsforscher, Mediator, Notar, Personalvermittler, Personalberater, PR-Agentur, Produktmanager, Projektleiter, Projektmanager, Prozessberater, Rechtspfleger, Reisebüro, Richter, Schuldnerberatungsstelle, Sicherheitsfachkraft, Steuerberater, Strategieberater, Unternehmensberater, Vereine (Bsp. Lohnsteuerhilfeverein), Versicherungsmakler, Versicherungsmehrfachagent, Webdesigner, Werbeagentur, Sonstige Berufe.


Bildquelle: © Yuri Arcurs – Fotolia.com