Erfüllungsschaden in der Betriebshaftpflicht



Angebot anfordern!

Betriebshaftpflicht

Eine Betriebshaftpflicht ist für Betriebe und Gewerbetreibende unverzichtbar. Dennoch erleben wir es immer wieder, dass Firmen viele Jahre ohne Versicherungsschutz agieren. Aus unserer Sicht absolut unverständlich, schützt doch die Betriebshaftpflicht vor den finanziellen Folgen eines Personen- oder Sachschadens und sichert damit im Schadensfall den Fortbestand des Unternehmens.

Auf die Frage, warum denn bisher keine Betriebshaftpflicht existiert hört man dann oft, dass die Betriebshaftpflicht eh nie zahlt. Sie kennen diese Aussage vermutlich selbst auch. Warum ist das aber so und wie kommt es zu solchen Aussagen?

Die Betriebshaftpflicht zahlt eh nie!

Die Betriebshaftpflicht zahlt eh nie. Ein Satz, wie in Stein gemeißelt und man fühlt sich dabei ertappt zu denken, dass das stimmt. Jetzt könnte man noch sagen, es läge daran, dass eine billige Betriebshaftpflichtversicherung online abgeschlossen wurde.

Möglich ist das natürlich, aber das ist nicht der alleine Punkt. Denn auch wer eine billige Betriebshaftpflichtversicherung online abschließen möchte, der kann das natürlich tun. Sofern man sich damit auseinandersetzt, was genau man versichert haben möchte und was der jeweilige Tarif auch wirklich absichert, man sich also bewusst darüber ist, was man abschließt und nicht die Katze im Sack kauft.

Letztlich gibt es reale Gründe, die eine Versicherung veranlassen könnten einen Schaden zu Recht nicht zu übernehmen. In diesem Artikel wollen wir kurz auf den Erfüllungsschaden eingehen.

Der  Erfüllungsschaden in der Betriebshaftpflicht!

Wir werfen zuerst einen Blick in §1.2 AHB (Allgemeine Haftpflichtbedingungen):

1.2 Kein Versicherungsschutz besteht für Ansprüche, auch wenn es sich um gesetzliche Ansprüche

handelt,

(1) auf Erfüllung von Verträgen, Nacherfüllung, aus Selbstvornahme, Rücktritt, Minderung, auf

Schadensersatz statt der Leistung;

(2) wegen Schäden, die verursacht werden, um die Nacherfüllung durchführen zu können;

(3) wegen des Ausfalls der Nutzung des Vertragsgegenstandes oder wegen des Ausbleibens des

mit der Vertragsleistung geschuldeten Erfolges;

(4) auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen im Vertrauen auf ordnungsgemäße Vertragserfüllung;

(5) auf Ersatz von Vermögensschäden wegen Verzögerung der Leistung;

(6) wegen anderer an die Stelle der Erfüllung tretender Ersatzleistungen.

 

Was bedeutet das in der Praxis? Wenn zum Beispiel ein Fliesenleger ein Bad fliest und die Fliesen nicht sauber verlegt, wird der Kunde des Fliesenlegers verlangen, dass dieser Mangel korrigiert wird. Es handelt sich dabei also um einen Schaden, der durch die Nichterfüllung des Auftrags entstanden ist. Dieser Erfüllungsschaden ist nicht Bestandteil der Betriebshaftpflicht Versicherung und der Versicherer wird zurecht die Leistung verweigern.

Käme es dabei allerdings zu einem Personenschaden, weil eine von der Wand gefallene Fliese ein Kind verletzt, wodurch Kosten für Krankenhaus und ähnliches entstehen, würde die Haftpflichtversicherung für den Personenschaden aufkommen.

Man stelle sich vor die Versicherungsunternehmen würden reine Erfüllungsschäden immer übernehmen. Die Beiträge für die Versicherungen würden in die Höhe schnellen und eine Betriebshaftpflicht Versicherung wäre wohl unbezahlbar.

Haftpflichtversicherung leisten also immer nur bei Schäden gegenüber Dritten, aber nie für eigene Schäden, die am eigenen Gewerk entstehen. Bei der Erfüllung der Leistung handelt es sich aber um einen eigenen Schaden, der deshalb durch die Betriebshaftpflicht nicht gedeckt ist.

2 Gedanken zu „Erfüllungsschaden in der Betriebshaftpflicht

  • 17. September 2015 um 16:29
    Permalink

    Hallo, liebes Kopf- Versicherungen-Team,

    ich benötige für den Start eines Sicherheitsgewerbes eine Betriebshaftpflichtversicherung. Des Weiteren betreibe ich zur Zeit einen Veranstaltungsservice und bin als Boxtraining selbstständig tätig, was ich beides fortführen möchte.
    Was könnt ihr mir da vielleicht anbieten?

    Vielen Dank für die Antwort

    • 21. September 2015 um 8:14
      Permalink

      Sehr geehrter Herr H.,

      vielen Dank für Ihre Anfrage.

      Bitte setzten Sie sich freundlicherweise dazu über unser Anfrageformular in Verbindung, damit wir gemeinsam den genauen Sachverhalt prüfen können, um Ihnen ein passendes Angebot zu unterbreiten.

      Mit freundlichen Grüßen,
      A. Kopf

Kommentare sind geschlossen.